Dirigenten- Wechsel

+

Kein „da capo“ für Bürgermeister Jürgen Seifert.

Er gibt sein Amt ab, da er in Prien nicht mehr zur Wahl antrat. Damit gibt er den Dirigentenstab an Andreas Friedrich weiter. Der 32-Jährige ist eine verwaltungstechnisch gut eingestimmtes Instrument und hat schon in der Vergangenheit im Priener Rathaus als Ordnungsamtsleiter gearbeitet. Er kennt somit seine künftigen Mitarbeiter. Sie bilden zusammen mit dem Gemeinderat quasi das Orchester. Gute Kommunalpolitik gelingt nicht durch Soli. Dirigent Friedrich und der Gemeinderat wären gut beraten, die Stellvertreter des Rathauschefs aus den Reihen der Bürgermeisterkandidaten zu nehmen. Dabei sollte derjenige aber auch Zeit für Prien haben. Nur so kann die Gemeinde-Sinfonie mit Wohlklang erklingen!

Kommentare