Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Die Stare sind zurück in Prien

Der Bestand an Staren geht zurück. Die ersten sind heuer schon in Prien gesichtet worden.
+
Der Bestand an Staren geht zurück. Die ersten sind heuer schon in Prien gesichtet worden.

Prien – Seit ein paar Tagen schon beobachtet unsere Fotografin Stare in ihrem Garten in Prien.

Die munteren Vögel leben gern unter ihresgleichen und oft auch ein Leben lang mit demselben Partner. In Deutschland, schätzt der NABU, gibt es noch jährlich drei bis 4,5 Millionen Staren-Brutpaare – vor 20 Jahren gab es noch eine Million mehr von ihnen als heute. Gründe für den Bestandsrückgang sind der Verlust von Nahrungsquellen und von Nistmöglichkeiten. Umso besser, wenn der Star mit seinen Verwandten nun Unterschlupf im Garten finden darf.

Kommentare