Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


PriMa in Graulhet

„Der Priener Stand war sehr gut besucht“

Werbestand im französischen Graulhet: Florian Tatzel (links), Magdalena Berka (rechts) und Andrea Hübner von der Prien Marketing GmbH werben für Prien. Mit dabei sind auch die Bürgermeistern Andreas Friedrich (Zweiter von rechts) und Michael Anner junior. Foto re
+
Werbestand im französischen Graulhet: Florian Tatzel (links), Magdalena Berka (rechts) und Andrea Hübner von der Prien Marketing GmbH werben für Prien. Mit dabei sind auch die Bürgermeistern Andreas Friedrich (Zweiter von rechts) und Michael Anner junior. Foto re

50 Jahre Städtepartnerschaft Prien-Graulhet: Prien wirbt für sich bei den Freunden in Frankreich

Prien/ Graulhet – 50 Jahre Freundschaft zwischen Graulhet in Südfrankreich und Prien am Chiemsee - das war für die Prien Marketing GmbH (PriMa) ein guter Grund, zusammen mit der offiziellen Jubiläums-Delegation mit auf die 1450 Kilometer lange Reise zu gehen.Besonders präsentierte sich die PriMa beim Besuch des Sonntags-Marktes mit einem eigens für die Freunde Frankreichs geschaffenen Werbe- und Informationsstand.

Weitere Nachrichten aus dem Chiemgau lesen Sie hier

Zu den dabei gemachten Erfahrungen hielt PriMa-Geschäftsführerin Andrea Hübner folgendes Resümee fest: „Der Stand war sehr gut besucht und die Besucher aus Graulhet und der näheren Umgebung haben sich für unsere Broschüren, Flyer und Werbegeschenke sehr interessiert. Besonders unser `Wiggerl` wurde uns regelrecht aus den Händen gerissen“. Die Aktion sei nicht nur eine Anregung für die Bürger von Graulhet, die Partnergemeinde Prien zu besuchen, erklärte Bürgermeister Andreas Friedrich. Es sei auch ein sympathischer Beitrag zur Festigung der Freundschaft über Grenzen hinweg.

Kommentare