Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Am Chiemsee zahlreiche Veranstaltungen geplant

Der Priener Kneipp-Verein will künftig mehr für Familien bieten

Dank und Glückwünsche: Kneippvereinsvorsitzende Christiane Möhner (rechts) und die Vorsitzende des Rosenheimer Kneippvereins, Gertraud Jerger, gratulieren Ana Waesler (links) zur soliden Kassenführung und zur zehnjährigen Mitgliedschaft.
+
Dank und Glückwünsche: Kneippvereinsvorsitzende Christiane Möhner (rechts) und die Vorsitzende des Rosenheimer Kneippvereins, Gertraud Jerger, gratulieren Ana Waesler (links) zur soliden Kassenführung und zur zehnjährigen Mitgliedschaft.
  • Anton Hötzelsperger
    VonAnton Hötzelsperger
    schließen

Wasser auf den Mühlen des Kneipp-Vereines gibt es trotz zurückliegender Corona-Beschränkungen für den Priener Kneippverein genug. Auf der Jahresversammlung herrschte bereits helle Vorfreude auf die bevorstehende Zeit.

Prien – Der Priener Kneippverein mit seinen derzeit über 200 Mitgliedern steht trotz der zweijährigen Corona-Einschränkungen gesund da. Das zeigte sich bei der Jahresversammlung in der Sportgaststätte Alpenblick, zu der die Vorsitzende Christiane Möhner auch Gertraud Jerger als Vorsitzende des Kneippverein Rosenheim willkommenheißen konnte. Zum Jubiläumsjahr mit den Themen „125 Jahre Kneipp-Bund“ und „125 Jahre Markt Prien“ hat sich der Priener Kneippverein viel vorgenommen, nachdem die Kassenführung von Schatzmeisterin Ana Wäsler als sparsam und positiv bescheinigt werden konnte.

Das könnte Sie auch interessieren: OVB-Themenseite Prien

„Natürlich hat uns Corona weh getan, die Wassergymnastik-Stunden sind komplett weggefallen, es gab viel weniger Wirbelsäulengymnastik-Tage und damit auch weniger Einnahmen. Aber wir bekamen von der Volksbank Raiffeisenbank für unsere Kneipp-Woche einen Zuschuss von 500 Euro, und wir hatten anlässlich des vorjährigen Jubiläums zum 200. Geburtstag von Pfarrer Sebastian Kneipp mit der Neugestaltung und Pflege des Kräutergartens vor dem Heimatmuseum eine schöne Aufgabe“, sagte die Vorsitzende Möhner, die seit den Neuwahlen beim Kneipp-Bund-Bayern zusammen mit Ana Waesler der landesweiten Vorstandschaft angehört. Um künftig noch mehr und vor allem junge Mitglieder zu gewinnen, will die Gemeinschaft mehr Familien ansprechen, ebenso soll ein neuer Internetauftritt gestaltet werden.

Wildkräuter und Salben

Dem „Ankneippen“ im Eichental Anfang Mai folgen als erste Angebote am Freitag, 13. Mai, eine Wildkräuterwanderung im Rimstinger Wald, am Samstag, 14. Mai, eine Führung durch die Wasserburger Bierkatakomben und am Samstag, 21. Mai, ein Familien-Outdoor-Nachmittag im Eichental mit Ponyreiten. Langfristig geplant sind ein Tagesausflug am 9. Juli nach Tittmoning mit Plättenfahrt nach Burghausen (Anmeldungen bis 15. Juni), die Priener Kneippwoche 2022 vom 17. bis 25. September – unter anderem mit Salben-Seminar –, am 25. September eine Regionaltagung der Kneippvereine von Oberbayern, die im Priener Pfarrsaal ausgerichtet wird und die Adventfeier, die für Freitag, 2. Dezember im Gasthaus Alpenblick geplant ist. Darüber hinaus beteiligt sich der Kneippverein am 25. und 26. Juni am Historischen Markt in Prien anlässlich des 125. Priener Marktjubiläums.

Kindern spielerisch die Natur näherbringen

Mathias Neeb als Naturpädagoge erklärte sich zur Hauptversammlung bereit, Kindern spielerisch Natur, Wasser, Feuer und Wildkräuter näherzubringen, dabei sagte er: „Wer weiß, was man mit Brennesseln alles Gutes machen kann, der wird ein Natur-Wertschätzer“. Gertraud Jerger vom Kneippverein Rosenheim zeigte sich angetan von den Priener Aktivitäten, zumal die Priener im Corona-Jahr 2021 23 neue Mitglieder aufnehmen konnten. Sie konnte auch Ana Waesler zu ihrer nunmehr zehnjährigen Mitgliedschaft gratulieren. Die Gratulation galt in Abwesenheit für 30 Jahre Kneippvereinstreue Thekla Neuer, Anneliese und Fritz Voggenauer sowie Fritz Händl.

Mehr zum Thema

Kommentare