Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


In der Folge am Donnerstagabend

Hotel am Chiemsee dient als Filmkulisse für die ZDF-Serie „Der Bergdoktor“

Yachthotel Chiemsee, Bergdoktor
+
Die ZDF-Serie „Der Bergdoktor“ machte für die 15. Staffel auch Halt im Yachthotel Chiemsee.
  • Julia Grünhofer
    VonJulia Grünhofer
    schließen

Seit dem 20. Januar läuft die neue Staffel von „Der Bergdoktor“ im ZDF. Neben zahlreichen medizinischen Fällen erwartet die Zuschauer auch wieder viel Drama rund um die Familie von Dr. Martin Gruber. Schauplatz der ZDF-Serie ist diesmal nicht nur die Region Wilder Kaiser in Tirol, sondern auch der Chiemgau.

Prien am Chiemsee – Aktuell läuft die 15. Staffel von „Der Bergdoktor“ im ZDF. Neben Hauptdarsteller Hans Sigl ist auch wieder das bewährte Team mit Heiko Ruprecht, Ronja Forcher, Monika Baumgartner, Mark Keller, Ines Lutz und Natalie O‘Hara dabei.

Gedreht wird die erfolgreiche ZDF-Serie hauptsächlich in der Region Wilder Kaiser in Tirol, gelegen zwischen Kufstein und Kitzbühel. Für die zweite Folge namens „Endlich Lebender aktuellen Staffel, welche am Donnerstag (27. Januar) im ZDF läuft, machte das Produktionsteam aber auch Halt in Prien am Chiemsee.

„Der Bergdoktor“: Yachthotel Chiemsee dient als Drehort

In der 15. Staffel von „Der Bergdoktor“ gönnt sich Susanne (Natalie O‘Hara), die Wirtin der Gastwirtschaft „Wilder Kaiser“, nach dem traurigen Beziehungs-Aus von Hans (Heiko Ruprecht), eine dreiwöchige Auszeit. Diese verbringt sie in einem Wellnesshotel am malerischen Chiemsee. In dem Hotel macht Susanne auch „Bekanntschaft mit ihrem interessanten und charismatischen Zimmernachbarn“, wie es vonseiten des ZDF heißt.

Susanne (Natalie O‘Hara) macht in einem Wellness-Hotel Bekanntschaft mit ihrem interessanten und charismatischen Zimmernachbarn Clive (Dominic Raacke).

Als Kulisse für den Wellnessurlaub von Susanne diente das Yachthotel Chiemsee in Prien am Chiemsee. „Die Dreharbeiten der ZDF-Serie ‚Der Bergdoktor‘ haben in unseren Räumlichkeiten stattgefunden“, bestätigte das Yachthotel Chiemsee gegenüber rosenheim24.de.

Dreharbeiten fanden im Sommer 2021 statt

Die Dreharbeiten fanden für einen Tag im Juli und einen Tag im September 2021 statt. Innerhalb der Tage, in denen das Produktionsteam vor Ort war, wurden unsere Gäste aber keinesfalls beeinträchtigt. Auch wenn für die Balkonszene ein kleiner Kamera-Kran auf die Terrasse gesetzt wurde, blieb die Dachterrasse für alle frei zugänglich“, heißt es vonseiten des Yachthotels. Vier Zimmer seien für die Aufnahmen insgesamt benötigt worden.

Das Yachthotel Chiemsee diente in der 15. Staffel von „Der Bergdoktor“ als Filmkulisse.

Für die ZDF-Serie „Der Bergdoktor“ sei sogar eine kleine Umbaumaßnahme getroffen worden. „Die Trennwände auf unserem Balkon haben eigentlich keinen so großen Spalt, wie in der aktuellen Staffel von ‚Der Bergdoktor‘ zu sehen. Für die Serie wurde deshalb extra eine Sonderanfertigung erstellt, damit sich die zwei Schauspieler besser sehen können“, so ein Mitarbeiter des Yachthotels im Gespräch mit rosenheim24.de.

Wie geht es beim Bergdoktor weiter?

Wie lange das Yachthotel in Prien am Chiemsee in der Serie vorkommen wird, ist bislang noch unklar. In der Folge am Donnerstag (27. Januar) spielt es jedoch eine Rolle. Denn Susanne und Clive treffen sich immer wieder auf ihren Balkonen. Auch wenn sie sich öfters kurz unterhalten, beschließen sie, sich erst einmal nicht einander vorzustellen. Die Anonymität ist viel aufregender, einigen sie sich: „Namen machen immer alles so verbindlich.“ Ob sich hier eine neue Liebe anbahnt?

Dr. Martin Gruber muss sich währenddessen mit Franziskas Mutter Thea Hochstetter auseinandersetzen. Nach Franziskas Zusammenbruch verwehrt sie ihm weiterhin den Zutritt zur Intensivstation. Wird sich Franziskas Zustand verbessern und wie geht es dem ungeborenem Kind? Zudem behandelt „der Bergdoktor“ in der aktuellen Folge die Patientin Chiara Engl, welche nach einer Herztransplantation diffuse Abstoßungssymptome zeigt.

Die Serie „Der Bergdoktor“ läuft noch bis zum 3. März immer donnerstags um 20.15 Uhr im ZDF.

jg

Kommentare