Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Defizitausgleich beim Kindergarten

Inzell – Gemäß des geltenden Defizitvertrages beim Kindergarten St. Michael übernimmt die Gemeinde Inzell 80 Prozent des ungedeckten Betriebsaufwands maximal den 55-fachen Basiswert des jeweiligen Abrechnungsjahres, der derzeit 1191,63 Euro beträgt.

Dies wurde auf der jüngsten Gemeinderatssitzung in Inzell bekannt gegeben und gebilligt.

Nach der Vereinbarung über die freiwillige Betriebskostenförderung übernimmt die Gemeinde Kosten für Reparaturen“ in Höhe von 2500 Euro und für Ersatzbeschaffungen und Spielgeräteanlagen höchstens 1500 Euro.

Zudem beteiligt sie sich am Defizit der Jahresrechnung 2018/2019 in Höhe von 13 667,41 Euro. Der Gemeinderat nahm die Jahresrechnung der Kindertagesstätte St. Michael zur Kenntnis und Bürgermeister Hans Egger vertrat die Meinung, dass gut gearbeitet wurde und die Abstimmung untereinander durchaus positiv war.

Kommentare