Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


MARKTGEMEINDERAT

Defekte Lampen per Smartphone melden

Prien – Six-Data ist eine Priener Firma, die europaweit Straßenbeleuchtungssysteme im Auftrag von Kommunen betreibt und steuert.

Jetzt hat sie mit der EDV-Abteilung der Verwaltung ihrer Heimtgemeinde kostenlos eine App entwickelt, mit der Priener einfach von unterwegs defekte Straßenlaternen und einiges mehr melden können.

Alexander Klammer, EDV-Chef im Rathaus, stellte das Programm dem Marktgemeinderat in der jüngsten Sitzung anschaulich mit einem kurzen Animationsfilm von „Six-Data“ vor.

Die App soll in den nächsten Tagen auf der Homepage der Gemeinde, im Appstore und im Google Playstore zum kostenlosen Runterladen zur Verfügung stehen. Sie erkennt mit Hilfe der GPS-Funktion eines Handys oder Smartphones automatisch den genauen Standort, der aber auch manuell eingegeben werden kann, wenn jemand GPS deaktiviert hat.

Der Handybesitzer fotografiert, was er melden möchte, wählt einen der vorgefertigen Texte aus oder gibt individuell einen ein und schickt das Ganze mit einem Klick ins Rathaus. Dort werde die Meldung umgehend an die zuständige Stelle weitergeleitet, schilderte Klammer den Weg.

Mit dem „Störungsmelder Prien“ können nicht nur defekte Straßenlaternen gemeldet werden ,sondern auch Defekte an Ampelanlagen, Mängel auf Spielplätzen, Lecks in Kanälen und einiges mehr.

Laut Klammer ergänzt die App das Angebot, das der Markt Prien seinen Bürgern bereits mit einem Onlineformular auf seiner Homepage macht, das rege genutzt werde. Dieses Formular liegt zum Ausfüllen auch im Bürgerbüro im Rathaus auf.

Zum Thema Straßenbeleuchtung merkten Michael Anner (CSU) und Gaby Rau (Grüne) in der Sitzung an, dass nach der (gesetzlich vorgeschriebenen) Umstellung auf LED-Lampen unter anderem in der Bernauer Straße manche Stellen schlecht ausgeleuchtet seien, weil die neuen Lampen ihr Licht nicht so weit streuen wie die Vorgängermodelle.

Die Gemeinde will das überprüfen. db

Kommentare