Das Motto Verbundenheit und Tradition steht im Vordergrund

Trachtler gedenken vor dem Kriegerdenkmal an der Siegsdorfer Pfarrkirche der Verstorbenen.
+
Trachtler gedenken vor dem Kriegerdenkmal an der Siegsdorfer Pfarrkirche der Verstorbenen.

Schön Nass ist auch Schön“, begrüßte Bruder Joachim aus dem Kloster Maria Eck augenzwinkernd die Mitglieder der Trachtenvereine Heutau und Siegsdorf nach einem kurzen aber nassen Kirchenzug, den die Musikkapelle Vogling-Siegsdorf und die beiden Vereinsfahnen angeführt hatten.

Siegsdorf –„ Knapp 150 Mitglieder der Trachtenvereine Heutau und Siegsdorf, hatten sich trotz Kälte und Dauerregen zum Jahrestags-Gottesdienst vor dem Freialtar im Siegsdorfer Kurpark eingefunden. Die „Heutauer“ als Ausrichter des heurigen Jahrestages hatten sich viel Mühe gegeben Bruder Joachim stellte die Messe und den Jahrestag unter das Thema „Verbundenheit“. „Eure Tracht verbindet Euch alle in Eurem Tun, aber auch mit allen die vor Euch waren und mit allen die noch nach Euch ihr Leben in den Dienst von Glauben und Heimattreue stellen“, lobte der Priester die Trachtler.

Lesung und Fürbitten wurden von Mitgliedern des Trachtenvereins Heutau vorgetragen. Gemeinsam marschierte man dann wieder zurück zum Kriegerdenkmal am Kirchplatz. Dort erinnerte der Vorsitzende von Heutau, Christian Landler, an die vielen Generationen von Trachtlern, die den Weg zur heutigen Blüte der beiden Brudervereine auch in schwierigen Zeiten geebnet hatten. Landler und hoffte gleichzeitig auf das nötige Durchhaltevermögen der Mitglieder bis zu einer hoffentlich baldigen „Normalität“ im Leben und Jahresablauf der Trachtenvereine. Durch Corona war das Vereinsleben nahezu zum Erliegen gekommen. fkr

Kommentare