Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Nach erfolgreicher Pilotphase

Der Münchner Bergbus startet dieses Jahr schon früher

In diesem Jahr fährt der Bus samstags und sonntags von München in den Chiemgau.
+
In diesem Jahr fährt der Bus samstags und sonntags von München in den Chiemgau.
  • VonSybilla Wunderlich
    schließen

Im vergangenen Jahr hat sich der Deutsche Alpenverein (DAV) für ein nachhaltiges Mobilitätsangebot für den motorisierten Individualverkehr engagiert. Der Münchner Bergbus will Wanderern ermöglichen, ohne Auto von München aus in die Bergregionen zu kommen.

Schleching – Das Angebot versteht sich als gute Alternative zur Anreise mit dem eigenen Pkw und Ergänzung zum bestehenden ÖPNV für Tourenausgangspunkte, die bisher schwer mit Bahn und Bus erreichbar sind. Nach der erfolgreichen Pilotphase startet der Münchner Bergbus in diesem Jahr eineinhalb Monate früher, am Samstag, 30. April. Mit an Bord sind neue Routen, Tourenvorschläge, familienfreundliche Preise und Gruppenangebote. In diesem Jahr fährt der Bus nicht nur samstags, sondern auch sonntags. Somit können Gäste eine Nacht zum Beispiel auf einer Berghütte verbringen.

Die Busse bieten ausreichend Platz für Fahrräder, Kletterausrüstung, Kraxen oder Kinderwagen. Haustiere dürfen nicht mitgenommen werden. Die Busse der Chiemgau-Routen fahren über Österreich. Dort gibt es drei weitere Haltestellen. So sind beispielsweise Touren vom Walchsee über den Breitenstein nach Schleching möglich.

Die Abfahrtszeiten wurden angepasst

Aufgrund der Erfahrungen der vergangenen Saison wurden die Abfahrtszeiten angepasst und die Busse starten nun um acht Uhr an den Abfahrtsorten in München. Die Rückfahrt aus allen Zielregionen ist samstags und sonntags um 16.30 Uhr an der ersten Haltestelle.

In den Chiemgau führen zwei Linien. Beide Routen bedienen die gleichen Haltestellen. Allerdings unterscheiden sich die Anfahrtswege: Die Samstagslinie in den Chiemgau startet in München und hält in Aschau, Durchholzen, Walchsee, Kössen, Schleching und Marquartstein. Die Rückfahrt geht über Marquartstein, Schleching, Kössen, Walchsee, Durchholzen und Aschau nach München.

+++ Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Chiemgau finden Sie hier. +++

Die Sonntagslinie in den Chiemgau startet in München und fährt über Marquartstein, Schleching, Kössen, Walchsee, Durchholzen und Aschau. Die Rückfahrt geht über Aschau, Durchholzen, Walchsee, Kössen, Schleching und Marquartstein zurück nach München. Informationen sind unter www.muenchnerbergbus.de erhältlich.

VN

Mehr zum Thema

Kommentare