Dackelclub bestätigt Vorsitzende

Kaspar Stiedl (Mitte) freute sich über seine Ernennung zum Ehrenvorsitzenden des Dackelclubs Chiemgau durch Florian Krammer (links) und Barbara Frank (rechts). re

Grabenstätt –. Beim Dackelclub Chiemgau bleibt der Vorstand wie er war.

Das ergaben die Neuwahlen. Jagdlich fanden unter anderem ein Schweißseminar sowie Übungstage für Wassertest, Schussfestigkeits-, Spurlaut- und Schweißprüfung statt. Hauptzuchtwart Klaus Reiter berichtete über das Zuchtgeschehen. Es waren zehn Würfe mit gesamt 66 Welpen. Schatzmeisterin Justine Betzl informierte über einen guten Kassenbestand.

Julia Kollmannsberger, Obfrau für das Begleithundewesen, gab einen Rückblick über die nicht jagdlichen Lehrgänge, wie Welpenkurs, Junghunde- und Begleithundekurs. Im Mai beginnt der neue Begleithundelehrgang am Schäferhundeplatz in Frabertsham.

Ebenfalls am Schäferhundeplatz wird im Juli zum ersten Mal eine Dackel-Gaudi-Rallye stattfinden. Die Hauptorganisatorinnen sind Andrea Krammer und Bettina Dempf, Schirmherr ist Heinz Bähr von einer Überseer Firma.

Die Siegerehrung nahm Zuchtwartin Steffi Diepers vor. Erfolgreichster Hundeführer am Naturbau war Krammer mit 16 gesprengten Füchsen. Auf jagdlichen Prüfungen setzte sich Herbert Betzl mit seinem Hund „Belona vom Taborgrund“ durch.

Bei der Schweißprüfung hatte Dackel „Othello vom Reisach“ mit seinem Hundeführer Günther Pilger die Nase vorn. Die Hundeführerin Bettina Dempf setzte sich mit „Donat von der Schönegart“ bei der Begleithundeprüfung durch. Auf Ausstellungen überzeugte „Gundi von der Reiteralm“ von Klaus Reiter.

Die Vorsitzenden Florian Krammer und Barbara Frank ehrten als weiteren Höhepunkt Klaus Reiter mit dem Sektionsabzeichen in Gold. Sektionsabzeichen in Silber bekamen Doris Guntermann, Hubert Remmelberger sowie Xaver Stephl und Florian Krammer. Kaspar Stiedl wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Kommentare