Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Topveranstaltung in und Marquartstein

Der Chiemgau Trail Run wird wegen Corona in den Herbst verlegt: Trailrunner brauchen Geduld

Erneut verschoben: Der Chiemgau Trail Run soll auch in diesem Jahr im Herbst stattfinden.
+
Erneut verschoben: Der Chiemgau Trail Run soll auch in diesem Jahr im Herbst stattfinden.

Bereits im Vorjahr musste der Chiemgau Trail Run auf den Oktober verschoben werden. Darauf hoffen die Organisatoren nun auch wieder, nachdem sie den für Mai geplanten Lauf nach hinten verlegten. Diesmal soll er schon im September in und um Marquartstein stattfinden.

von Stephanie Brenninger

Marquartstein – Die nächste Sport-Veranstaltung muss wegen der Corona-Pandemie verschoben werden: Auch der Chiemgau Trail Run (CTR) soll jetzt im Herbst stattfinden – und zwar am Samstag, 4. September. „Wir sind traurig darüber, die Trailrunning-Saison nicht mit euch zusammen einleiten zu können, aber dennoch sind wir zuversichtlich, bald ein Licht am Ende des Tunnels zu sehen“, teilte Veranstalter Dominik Hartmann mit.

Aktuelle Artikel und Nachrichten finden Sie in unserem Dossier zur Corona-Pandemie

„Die Entscheidung, eine Veranstaltung abzusagen oder zu verschieben, ist nie einfach zu treffen. Jedoch gibt es für uns als Veranstalter des CTR immer noch keine Planungssicherheiten in Bezug auf die Durchführung von Veranstaltungen jeglicher Art“, betonte er in einer Stellungnahme weiter. „Um nicht kurz vor der Veranstaltung eine Absage der Regierung zu erhalten und damit alle Planungen über Bord werfen zu müssen, haben wir uns nun nach langem Warten und Bangen dazu entschlossen, den CTR21 auch dieses Jahr in den Herbst zu verlegen.“

Erworbener Startplatz ist auch im September gültig

Bereits 2020 zog der Veranstalter diese Option – und lag damit goldrichtig. Mitte Oktober gingen die Trailrunner unter Einhaltung eines strengen Hygienekonzepts auf die verschiedenen Laufstrecken. Auch in diesem Jahr soll das nun Anfang September so sein! Für die Teilnehmer, die bereits einen Startplatz erworben haben, heißt das: Sie sind automatisch am 4. September dabei.

Sollte man an diesem Datum nicht können, hat der Veranstalter eine Lösung parat: „Diejenigen, die am 4. September nicht teilnehmen können, können ihren Startplatz auf das Jahr 2022 übertragen lassen oder diesen auch auf einen anderen Teilnehmer übertragen.“ Dazu müsse man nur eine E-Mail an den Veranstalter senden, teilte Dominik Hartmann mit.

Anmeldung ab sofort möglich

Für den neuen Termin des Chiemgau Trail Runs im Herbst kann man sich ab sofort unter www.chiemgau-trail-run.de anmelden. Die genauen Streckenführungen über die vier verschiedenen Distanzen sind mittlerweile ebenfalls online abrufbar. Gestartet wird bei der vierten Auflage ja über 10 km, 21 km, 42, km und 60 km. Start und Ziel ist jeweils am Rathausplatz in Marquartstein.

Dort soll auch das Rahmenprogramm stattfinden, falls dieses im Herbst schon sein darf. Geplant ist unter anderem wieder eine Expo-Fläche, auf der Sportartikel-Hersteller ihre Waren präsentieren werden. Verschiedene Foodtrucks sollen zudem für den kulinarischen Genuss sorgen.

42-km-Lauf ist Teil einer Serie

Der 42-km-Lauf beim Chiemgau Trail Run zählt in diesem Jahr übrigens erstmals zur Golden-Trail-National-Series. Der Sieger aus der DACH-Region – der deutschsprachige Raum Europas mit Deutschland, Österreich und der Schweiz – darf beim großen Finale der Serie auf den Azoren am 22. bis 24. Oktober starten. Voraussetzung ist die Teilnahme an drei der fünf Wettkämpfen und dem Finale, das am 3. Oktober beim Rennsteiglauf steigt. Neben dem CTR gehören noch der Zugspitz Ultratrail (19. Juni), der Eiger Ultratrail (17. Juli), der Pitz Alpine Glacier Trail (7. August) und der Mayrhofen Ultraks (11. September) zur Serie.

Weitere Nachrichten aus dem Chiemgau finden Sie hier.

Zudem kann man beim Chiemgau Trail Run auch Punkte für die Rennserie der International Trail Running Association sammeln. Dabei kann man sich für den Ultra-Trail du Mont-Blanc (UTMB) qualifizieren.

Trailrun-Camp ins Jahr 2022 verschoben

Geplant war ja auch, dass im April ein mehrtägiges Trailrun-Camp in Unterwössen für Einsteiger und Fortgeschrittene stattfinden sollte. Auch dieses musste jetzt abgesagt werden. Es soll 2022 nachgeholt werden – und zwar vom 21. bis 24. April. Die Teilnehmer gehen dabei auf einige Trailtouren, zudem wird es in diesem Camp auch um die Technik und die Regeneration gehen. Darüber hinaus steht Athletiktraining auf dem Programm und es ist auch ein Vortrag zum Thema Ernährung geplant.

Mehr zum Thema

Kommentare