Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Mitglieder wählen neuen Vorstand

Christian Kroner bleibt an der Spitze des Musikvereins Übersee-Feldwies

Die wiedergewählten Vorsitzenden Christian Kroner (links) und Stellvertreter Markus Genghammer mit der neuen Schriftführerin (von links) Simone Stöger, der Beisitzerin Daniela Küfner und Kassierin Waltraud Gnadl.
+
Die wiedergewählten Vorsitzenden Christian Kroner (links) und Stellvertreter Markus Genghammer mit der neuen Schriftführerin (von links) Simone Stöger, der Beisitzerin Daniela Küfner und Kassierin Waltraud Gnadl.

Christian Kroner setzt seine Arbeit als Vorsitzender fort. Bei den Neuwahlen in der Jahresversammlung des Musikvereins Übersee-Feldwies wurde der Vorsitzende, zusammen mit Markus Genghammer als sein Stellvertreter, einstimmig im Amt bestätigt.

Übersee – Außerdem sprachen sich die Musikanten für die Ausrichtung eines großen Musikfestes zum 50-jährigen Vereinsjubiläum im Jahr 2025 aus.

Zwei Jahre mussten in der Versammlung aufgearbeitet werden, denn die Zusammenkunft im Jahr 2020 war wegen Corona ausgefallen. Inzwischen hat der Verein 420 Mitglieder, 190 davon sind Aktive. Zu den Höhepunkten in 2019 gehörte laut Kroner das Frühjahrskonzert in Übersee mit einer Rekordzahl von 550 Zuhörern sowie der Vereinsausflug nach Linz. Aber auch das Jubiläumskonzert vom Keller Steff im Münchener Circus Krone mit drei Fan-Bussen sowie einer Aftershowparty blieb allen in Erinnerung.

Verein bleibt trotz Corona mit Mitgliedern in Kontakt

Die Standkonzerte konnten in gewohnter Weise stattfinden. Volle Erfolge waren Kroner zufolge auch der Christkindlmarkt mit der Goulaschkanone und den Balkonbläsern sowie die beiden Vorspielabende. Seit Ausbruch der Pandemie gab es dann weder Proben noch Auftritte. Stattfinden konnte nur das Spiel bei der Biergartentour von LaBrassbanda im Almdorado, ein Biergartenkonzert in der Feldwies und die musikalische Umrahmung des Kirchweihgottesdienstes.

Der Vorsitzende berichtete, dass man sich im Lockdown einiges einfallen lassen habe, um den Kontakt zu den Mitgliedern nicht abreißen zu lassen. So gab es die „Musikantenfütterung“ mit der Lieferung von Essen, den Online-Musikanten-Stammtisch, ein Musi-Oktoberfest, einen Malwettbewerb, Videos und vieles mehr.

Bläserklasse gibt es auch für Erwachsene

Auch die Bläserklasse ist ein Erfolg. Nach der Premiere im Jahr 2017/2018 konnte man bereits die Fünfte einrichten. Drei Ausbilder des Musikvereins unterrichten die Kinder in kleinen Gruppen und im Gesamtensemble unter der Leitung von Constantin Zill in den Räumen der Schule. Im Schülerorchester musizieren derzeit 22 Jungmusikanten. Das Ensemble dient als Übergangsstufe zur Jugendblaskapelle. Seit September 2019 gibt es auch eine Bläserklasse für Erwachsene, in der Wiedereinsteiger genauso wie Neulinge gemeinsam ihr Instrument erlernen. Zur Zeit gibt es dort 18 Musikbegeisterte, der Älteste ist 71 Jahre alt.

Der Dirigent Thomas Lindlacher kündigte seine Stabsübergabe für das Jahr 2025 an. Zum 50. Vereinsjubiläum möchte er zurücktreten. Bis dahin wünschte er sich einen Stellvertreter zur Entlastung.

Musikanten wählen neuen Vorstand

Bei den Neuwahlen hatte Bürgermeister Herbert Strauch als Wahlleiter einen leichten Job. So wurden Christoph Gschoßmann als Jugendvertreter und Elke Kroner im Beirat einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Neu in den Vorstand gewählt wurden Waltraud Gnadl als Kassierin und Simone Stöger als Schriftführerin. Anna Ullrich und Daniela Küfner wurden als Beisitzerin bestätigt.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Chiemgau finden Sie hier.

Bei den Ehrungen wurden Sabrina Ehnle für drei Jahre, Johannes Lippl für sechs Jahre, Andreas Gries für neun Jahre und Verena Peintinger für zwölf Jahre ehrenamtliche Tätigkeiten im Vorstand gewürdigt. Auszeichnungen für die, mit 45 Jahren, längste Zeit als aktive Musikanten in der Blaskapelle erhielten Karl Fritzenwenger, Stefan Gelder, Franz Gnadl, Peter Gries, Helmut Haumayer, Stefan Hofmann, Albert Hunglinger, Josef Lechner, Roland Steiner, Wast Stöger und Thomas Strohmayer.

Als nächste Veranstaltungen kündigte der Vorsitzende die Fortsetzung der Standkonzerte, das Herbstfest, den Radlfrühschoppen und das traditionelle Herbstkonzert an.

Mehr zum Thema

Kommentare