Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


STEFAN KREILER IST NEUE SPITZE

Burschenverein Erlstätt blickt auf vergangenes Jahr zurück

Das ist der neue Vorstand des Burschenvereins Erlstätt (von links): Beisitzer Markus Kreiler, Fähnrich Johann Neuhauser, Beisitzer Andreas Daxenberger, Zweiter Vorsitzender Niklas Wirnshofer, Vorsitzender Stefan Kreiler, Fahnenbegleiter Valentin Poller, Zweiter Kassier Bernhard Hennes, Fahnenbegleiter Stefan Schuhbeck, Schriftführer Robert Steiner und Beisitzer Franz Hofmann.
+
Das ist der neue Vorstand des Burschenvereins Erlstätt (von links): Beisitzer Markus Kreiler, Fähnrich Johann Neuhauser, Beisitzer Andreas Daxenberger, Zweiter Vorsitzender Niklas Wirnshofer, Vorsitzender Stefan Kreiler, Fahnenbegleiter Valentin Poller, Zweiter Kassier Bernhard Hennes, Fahnenbegleiter Stefan Schuhbeck, Schriftführer Robert Steiner und Beisitzer Franz Hofmann.
  • VonMarkus Müller
    schließen

Der Burschenverein Erlstätt hat eine neue Führung. Einstimmig wählten die Mitglieder in der Jahresversammlung den bisherigen Zweiten Vorsitzenden Stefan Kreiler an die Vereinsspitze. Er beerbt den langjährigen Vorsitzenden Franz Neuhauser.

Grabenstätt – Als Zweiter Vorsitzender zur Seite steht der bisherige Beisitzer Niklas Wirnshofer. Im Amt des Schriftführers folgt Robert Steiner auf Andreas Daxenberger. In Abwesenheit wurde Lukas Zenz zum neuen Kassier gewählt. Sein Amtsvorgänger Bernhard Hennes junior ist nun Zweiter Kassier. Als Fähnrich fungiert Johann Neuhauser. Er folgt auf Markus Kreiler. Fahnenbegleiter sind Stefan Schuhbeck und Valentin Poller. Andreas Daxenberger, Markus Kreiler und Franz Hofmann sind Beisitzer.

Veranstaltungen abgesagt

Das Vereinsleben ist im Vorjahr coronabedingt beeinträchtigt worden, dennoch gab es einige Aktivitäten. Der scheidende Vorstand Neuhauser erinnerte in seinem Jahresbericht an eine Brauereibesichtigung im Hofbräuhaus Traunstein, den Lumpenball der Erlstätter Ortsvereine und die eigene Jahresversammlung. Mit dem Beginn der Pandemie habe man „Ende Februar bereits sämtliche Termine, wie auch unser Theater und unser Dorf- und Gartenfest, absagen müssen“, bedauerte Neuhauser. Mit den Lockerungen im vergangenen Sommer konnten einige Termine wahrgenommen werden. „Im Juli besuchten wird die Verabschiedung von unserem langjährigen Bürgermeister Georg Schützinger“, so Neuhauser.

Neuhauser verwies auf den 80. Geburtstag von Ehrenvorsitzenden Franz Schuhbeck. Mit Fahnenabordnung besuchte man im Oktober die Hochzeit von Klaus und Christina Hunglinger. An der Beerdigung von Konrad Lutzenberger konnte man sich mit Fahnenabordnung beteiligen, bei den Beerdigungen der Mitglieder Johann Vachenauer, Alois Huber und Georg Lutzenberger war dies coronabedingt nicht mehr möglich. „Zu deren Würdigung haben wir aber jeweils die Fahne in der Kirche aufgebaut“, berichtete Neuhauser.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Chiemgau finden Sie hier.

Bernhard Hennes junior konnte in seinem Kassenbericht aufgrund fehlender Einnahmen kein positives Ergebnis verkünden. Dem Vorschlag der Kassenprüfer Robert Muggenhamer und Stefan Nitzinger, den Vorstand zu entlasten, kamen die Mitglieder einstimmig nach. Bei der Terminvorschau hieß es, dass man sich an der Gauversammlung im Oktober in Weibhausen und am Jahrtag der Ortsvereine im November beteiligen werde.

Mehr zum Thema

Kommentare