Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Österliche Dekoration, Kreuzweg und Veranstaltungen

Bunte Vielfalt zeigt sich beim baldigen „Priener Frühlingserwachen“

Sie freuen sich beim „Priener Frühlingserwachen“ über das farbenfrohe Ortsbild, das die Gärtner der PriMa gestalten: Gärtnereimitarbeiter Thomas Bugla, Projektleiterin der PriMa Nina Mroczeck von Gliczinski, die Gärtnereimitarbeiter Robert Linner und Dieter Hohendorf, Gärtnereileiter Gerd Schmidbauer und der Bürgermeister der Marktgemeinde Andreas Friedrich.
+
Sie freuen sich beim „Priener Frühlingserwachen“ über das farbenfrohe Ortsbild, das die Gärtner der PriMa gestalten: Gärtnereimitarbeiter Thomas Bugla, Projektleiterin der PriMa Nina Mroczeck von Gliczinski, die Gärtnereimitarbeiter Robert Linner und Dieter Hohendorf, Gärtnereileiter Gerd Schmidbauer und der Bürgermeister der Marktgemeinde Andreas Friedrich.

Unter dem Motto „Priener Frühlingserwachen“ erblüht die Marktgemeinde von Samstag, 19. März, bis Sonntag, 24. April, in voller Pracht. Bei der Aktion, die die Osterzeit begleitet, stehen große Hasen und Eier aus Holz im Mittelpunkt.

Prien – Sie symbolisieren die Vielfalt und das gemeinschaftliche Miteinander vor Ort. Für die frühlingshafte Aktion stellte die Prien Marketing GmbH (PriMa) wieder Rohlinge aus Holz zum Bemalen zur Verfügung.

Neben den Prien Partnern, Einzelhändlern, Unternehmen, Vereinen, Künstlern und ortsansässigen Kirchen gestalteten besonders die Kinder und Jugendlichen der Priener Schulen, Kindergärten und -tagesstätten die Rohlinge. Unter kreativen Händen entstanden regelrechte Meisterwerke, die mit den farbenfrohen Objekten von 2021 in den kommenden Wochen auf öffentlichen Plätzen im Ortszentrum ausgestellt werden.

Kreuzweg mit Parallelen zum Heute

Begleitend startet die ACK (Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen) Chiemsee einen „österlichen Kreuzweg“. 15 Holzeier mit Texten aus dem ursprünglichen Kreuzweg und Parallelen zu aktuellen Herausforderungen laden dazu ein, das eigene Kreuz auf sich zu nehmen und mit ausgewählten Trostworten vertrauensvoll auf Jesus Christus zu blicken.

Der „Auferstehung“ wird in der Mitte der Gemeinde vor dem Rathaus eine Station gewidmet. Als Ausdruck neuen Lebens und als christliches Symbol für den Frühling erfreut der prächtig geschmückte Osterbrunnen – ein Gemeinschaftsprojekt der Katholischen Jugend Prien, der Evangelischen Jugend Bad Endorf, Aschau, Prien und der Neuapostolischen Jugend Prien – Besucher am Marktplatz.

Das „Priener Frühlingserwachen“ und der „österliche Kreuzweg“ werden am Samstag, 19. März, um 11 Uhr, mit Grußworten von Bürgermeister Andreas Friedrich und Andrea Hübner, der Geschäftsführerin der PriMa, sowie in einer ökumenischen Andacht der Katholischen, Evangelischen und Neuapostolischen Kirche feierlich am Wendelsteinplatz eröffnet.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Chiemgau finden Sie hier.

Einheimische und Gäste erwarten in den darauffolgenden vier Wochen ein besonderes Einkaufserlebnis, frühlingshafte Kulinarik und ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm mit Konzerten, Kabaretts, Ausstellungen und Themenwanderungen in der Marktgemeinde.

Das Angebot ist in dem Faltblatt „Priener Frühlingserwachen“ und unter www.tourismus.prien.de zu finden. Weitere Informationen gibt das Tourismusbüro Prien unter Telefon 08051/69050 oder auf eine E-Mail an info@tourismus.prien.de. re

Mehr zum Thema