Die Bürgerbusfahrten werden bis auf Weiteres eingestellt

Rosenheim/Traunstein – Der Abwasser- und Umweltverband Chiemsee (AUV), die Rosenheimer Verkehrsgesellschaft (RoVG) und der Regionalverkehr Oberbayern (RVO) haben die Fahrten mit dem Bürgerbus Chiemsee bis auf Weiteres eingestellt.

Die Bedienung des Bürgerbusses ist eine ehrenamtliche Tätigkeit. Die Mindestabstände von 1,50 Meter ist in dem Bürgerbus nicht gegeben, daher ist eine Ansteckungsgefahr für die Fahrerinnen und Fahrer sehr groß. Die Bürgerbusgemeinschaft bittet die Nutzer um Verständnis. Dies geschehe zum Wohle aller. Man freue sich aber schon wieder auf den Moment, wenn man Fahrgäste wieder per Bür gerbus bedienen könne. Infos zum Bürgerbus, einem Projekt der Chiemsee-Agenda, unter www.buergerbus-chiemsee.de oder bei Susanne Mühlbacher-Kreuzer (AUV) muelbacher-kreuzer@ auv-chiemsee.de oder bei Johann Zagler (Konzessionier beim RVO) johann.zagler@ lra-rosenheim.de.

Kommentare