Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


2800-Euro-Spende

Bücherverkauf des Lions-Club Prien für Ökumenische Sozialstation

Bücher in Hülle und Fülle gab‘s im Angebot des Büchermarktes im Foyer des Chiemsee Saals: Den Erlös spendet der Lions Club Prien über seine Stiftung an die Ökumenische Sozialstation.
+
Bücher in Hülle und Fülle gab‘s im Angebot des Büchermarktes im Foyer des Chiemsee Saals: Den Erlös spendet der Lions Club Prien über seine Stiftung an die Ökumenische Sozialstation.

Nach zweijähriger Corona-Pause: Lions-Club Prien mit Büchermarkt erfolgreich.

Prien – Die Organisatoren waren durchaus zufrieden mit dem Ergebnis: Der traditionelle Büchermarkt des Lions-Clubs Prien im Foyer des Chiemsee Saals erbrachte heuer durch den Verkauf von Büchern, Bildern und Vasen einen Erlös von 2800 Euro.

„Die Räumlichkeit wurde für den Markt großzügig von der Prien Marketing GmbH kostenfrei zur Verfügung gestellt“, freute sich Lions-Club-Master Josef Resch.

+++ Weitere Nachrichten aus dem Chiemgau lesen Sie hier +++

Schon im Vorfeld des Marktes hätten Dr. Christian Wallner, Dr. Thomas Wrede und viele fleißige Helfer alle Hände voll zu tun gehabt, um eine große Buchspende zu sortieren. „Christian Wallner hat die sehr zeitaufwendige Organisation mit viel Initiative und viel Wissen über Bücher, wie man sie sortiert und vermarktet, vom kürzlich verstorbenen Lions-Freund Bernd Jucht übernommen“, sagte Resch den OVB-Heimatzeitungen.

Der erwirtschaftete Betrag geht laut Resch an die Priener Lions-Stiftung, deren Vorsitzender Dr. Wrede ist, um die Ökumenische Sozialstation Prien zur häuslichen Krankenpflege finanziell zu unterstützen.

re

Mehr zum Thema

Kommentare