Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Proben für Dreiakter laufen

Breitbrunner Trachtler führen ländlichen Schwank auf

Buchstäblich aus den Latschen kippt der (links) „Dorfgrattler“ Buckl (Robert Burghardt) von einem Busserl der jungen Kellnerin Hedi (Katharina Schneider).
+
Buchstäblich aus den Latschen kippt der (links) „Dorfgrattler“ Buckl (Robert Burghardt) von einem Busserl der jungen Kellnerin Hedi (Katharina Schneider).
  • VonKarl Wastl
    schließen

Den ländlichen Schwank „Mucks Mäuserl Mord“ bringen die Breitbrunner Trachtler zur Aufführung. Premiere ist am 19. November.

Breitbrunn – Rote Gummistiefel waren das Auffälligste, was der obskure Gast anhatte, der am Abend zuvor in der Gaststube beim Neuwirt saß. So beginnt der ländliche Schwank „Mucks Mäuserl Mord“ von Ralf Wallner, den die Breitbrunner Trachtler zur Aufführung bringen.

Mit von der Partie sind unter anderem die Kellnerin Hedi (Katharina Schneider), der eifernde Schankknecht Harri (Martin Ettenhuber), der geschäftstüchtige Dorfwirt Quirin (Max Stadler) sowie die resolute Köchin Kuni (Monika Vodermair). Die schrullige, patente Pfarrersköchin Mucki (Anna Regauer) und die herzliche, weniger patente Mesnerin Mausi (Heidi Huber), die seit Wochen regelmäßig vom Vorratskeller der Dorfwirtschaft „abzwacken“, entdecken den leblosen Kerl samt Gummistiefel und riechen gleich den Braten: ein Mord.

+++ Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Chiemgau finden Sie hier. +++

Der detektivische Instinkt der beiden Jungfern ist geweckt. Und die Liste der Verdächtigen wird mit dem Dorfgrattler Buckl (Robert Burghardt) und der arroganten Ludmilla (Miriam Schneider), Schwester des Gummistiefelmännchens, immer länger. Eine heitere Jagd nach dem Mörder beginnt.

Die Aufführungen finden am Samstag, 19., am Freitag, 25. und am Samstag, 26. November, statt, jeweils um 19.30 Uhr. Am Sonntag, 27. November, spielen die Theaterer um 11 Uhr, mit Frühschoppen und Weißwurstfrühstück. Der Kartenvorverkauf läuft über die Breitbrunner Tourist-Info.

CLH

Mehr zum Thema

Kommentare