Breitbrunn: Das etwas andere Freizeitprogramm

Die Grafik von Sabine Huber zeigt eine Art Stundenplan zu einer „Ideentankstelle für die Ferien dahoam“ von Anna Regauer. Huber

In der aktuellen Sitzung erinnerte Bürgermeister Anton Baumgartner (Parteifreie/ÜWG) das Gremium daran, dass es im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie in diesem Jahr kein Ferienprogramm geben kann.

Breitbrunn – Er zeigte sich aber sichtlich erfreut, dass Gemeinderätin Anna Regauer (Parteifreie/ÜWG), Mutter von drei Kindern, in Kooperation mit der Grafikerin Sabine Huber (Bürgerliste), ebenfalls im Rat mit dabei, den Ferienwegweiser konzipiert haben.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Es handelt sich dabei um eine „Ideentankstelle für spannende Ferien dahoam“. Anna Regauer hat verschiedenste Aktivitäten, wie zum Beispiel Federball spielen, Häkeln lernen und Gummihüpfen, aber auch eine Nachtwanderung, Zelten im eigenen Garten und Radeln entlang der Gemeindegrenzen, erdacht. Diese wurden dann von Sabine Huber illustriert und in die Form eines „Stundenplans“ gebracht. Für jede abgearbeitete Aktivität können die Kinder und Eltern je einen „Haken setzen“. Das Gremium beschloss einstimmig, den Vorschlag von Regauer und Huber umzusetzen und es den Familien anzubieten. wak

Kommentare