Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Entscheidung bei Jahresversammlung

Breitbrunn: Bertram Moll wird wieder zum Vorsitzenden des Tennisclubs gewählt

Das Team des Tennisclubs (von links): Stellvertretender Vorsitzender Horst Wegner, Sportwart Ralph Mayer, Schriftführer Lucas Kast, Kassier Regina Kast, Jugendwart Roman Moll, Vorsitzender Bertram Moll.
+
Das Team des Tennisclubs (von links): Stellvertretender Vorsitzender Horst Wegner, Sportwart Ralph Mayer, Schriftführer Lucas Kast, Kassier Regina Kast, Jugendwart Roman Moll, Vorsitzender Bertram Moll.

Bertram Moll bleibt Vorsitzender des Tennisclubs Breitbrunn. Einstimmig bestätigten ihn die Mitglieder in ihrer jüngsten Online-Jahresversammlung bei den turnusgemäßen Neuwahlen für weitere zwei Jahre im Amt.

Breitbrunn – Neuer Stellvertreter ist Horst Wegner, der Regina Kast ablöste. Sie hat künftig den Posten als Kassierin und löste damit Markus Bach ab. Sportwart bleibt gemäß der allesamt einstimmigen Wahlen Ralph Mayer, mit Roman Moll ist der Jugendwart neu besetzt. Lucas Kast übernimmt von Sandra Friedrich das Amt des Schriftführers.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Chiemgau finden Sie hier.

Trotzdem virtuellem Treffen war die „Tennis- Atmosphäre“ bei den Präsentationen des Vorsitzenden Moll sowie des Sportwartes Mayer deutlich zu spüren, berichtet der Club. Laut Mayer sei die Teilnahme an den Einzelmeisterschaften trotz der Pandemie sehr hoch gewesen und diese hätten problemlos durchgeführt werden können.

Ebenso erfolgreich sei auch die Mannschaft der Jugend U 16 gewesen, die nach dem Aufstieg im Vorjahr ungeschlagen Zweiter geworden sei. Die Herren Ü 40, hätten in der Sommersaison 2020 den dritten Platz belegt. (re)

Mehr zum Thema

Kommentare