Bojen, Leuchten und ein Parkautomat

Chiemsee – Um einen Antrag auf wasserrechtliche Genehmigung für sogenannte Mooringbojen und eine Takelboje, eines Parkautomaten sowie einer neuen Beleuchtung am Weststeg ging es in der Chiemseer Gemeinderatssitzung.

Betroffen sind die Grundstücke mit den Flurnummer 1, 282 und 283. Die Gemeinde ist dabei Bauherrin und Antragstellerin. Bürgermeister Armin Krämmer (FWG) erläuterte das Verankern der Mooringbojen durch Betonfundamente im Seegrund. Sie ermöglichen ein geordnetes Anlegen der Segelboote. Die Takelboje soll Rettungszwecken dienen. Am Hafendamm soll zudem ein neuer Parkautomat und eine neue Zugangssicherheitsbeleuchtung installiert werden. Der Rat stimmte dem Antrag geschlossen zu, den nun das Landratsamt Traunstein genehmigen muss.

Kommentare