Blut spenden und Leben retten

Bernau – Der Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes kommt wieder nach Bernau: Wer helfen will, Leben zu retten, ist am Dienstag, 18. September, von 16 bis 20 Uhr in der Grundschule, Schulplatz 1, in Bernau willkommen.

Das BRK wird von der Wasserwacht unterstützt. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Für eine möglichst schnelle Bearbeitung der Spenden soll der Blutspendeausweis des BRK sowie der Personalausweis nicht vergessen werden. Blutspenden kann jeder gesunde Mensch ab dem 18. bis zum vollendeten 72. Lebensjahr. Ein Erstspender sollte nicht älter als 64 Jahre sein. Frauen können viermal, Männer sechsmal innerhalb von zwölf Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden muss ein Abstand von mindestens 56 spendefreien Tagen liegen.

Auch interessant

Kommentare zu diesem Artikel