Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Nach 23 Jahren

Michael Anner übergibt Vorsitz der Priener Blaskapelle an den Sohn

Michael Anner senior übergibt den Vorsitz an seinen gleichnamigen Sohn (von links).
+
Michael Anner senior übergibt den Vorsitz an seinen gleichnamigen Sohn (von links).
  • Anton Hötzelsperger
    VonAnton Hötzelsperger
    schließen

23 Jahre war Priens Ehrenbürger Michael Anner senior Vorsitzender des Vereins der Freunde der Blaskapelle Prien, nun übergab er dieses Amt bei den turnusgemäßen Neuwahlen an seinen Sohn und Zweiten Bürgermeister Michael Anner junior.

Prien – Bei der Mitgliederversammlung gab auch Max Weidenspointner sein Amt als Zweiter Vorsitzender in jüngere Hände. Weidenspointner war vor 32 Jahren Gründungs-Vorsitzender und gehörte seither dem Vorstand an. Sein Nachfolger als Zweiter Vorsitzender ist Gemeinderat Michael Feßler. Als Michael Anner senior 1998 die Vereinsführung übernahm, da hatte der Verein 149 Mitglieder.

Exakt genauso viele sind es aktuell. In ihren Rückblicken seit der letzten Zusammenkunft im April 2019 hoben Michael Anner senior sowie Kassier Michael Anner junior und Schriftführer Erwin Mrotzek junior die Feierlichkeiten mit Festzelt anlässlich 190 Jahren Blaskapelle hervor. „Das Jubiläum mit dem Bezirksmusikfest und mit einer eigenen Tanzabend-Veranstaltung war eine ganz gelungene Sache, da haben wir als Förderverein gerne mitgeholfen als sich die Musikkapelle sauber präsentierte“, so Michael Anner senior vor seiner Amts-Übergabe.

Lesen Sie auch: 100. Todestag: Prien ist lebendiges Zeitdokument von Ludwig Thomas Kindheit

Ein weiterer Punkt bei den Rechenschaftsberichten war die Jugendblaskapelle, diese mit derzeit 25 Jugendlichen von 12 bis 18 Jahren unter der Leitung von Josef Steiner soll nach Corona wieder einen Neuanfang starten. Bei den Neuwahlen übernahm die aktive Musikantin Christine Obinger das frei gewordene Amt des Kassiers, in seinem Amt als Schriftführer bestätigt wurde Erwin Mrotzek junior. Wiedergewählt wurden die vier Beisitzer Marlies Birkenstock, Anton Hötzelsperger, Dieter Piechatschek und Max Ziegmann.

Mehr Nachrichten aus dem Chiemgau

Die Aufgabe der Kassenprüfung ging von den bisherigen Prüfern Klaus Piechatschek und Ägid Obermüller auf Magdalena Perl und Monika Kronast über. Als neu gewählter Vorsitzender und selbst aktiver Musikant bat Michael Anner junior um weitere Unterstützung seitens der Mitglieder, unter anderem beim traditionellen Adventskonzert. „Die Blasmusik soll auch fortan in Prien eine große Rolle spielen“ – so der neue Vorsitzende. Stefan Hackenberg bedankte sich für die stets tolle Unterstützung seitens des Fördervereins.

Prominentes Mitglied

Beim Online-Starkbierfest war auch Professor Dr. Franz-Christoph Zeitler, vormaliger Vizepräsident der Deutschen Bundesbank und Wahl-Priener. Er ist ein so begeisterter Zuhörer, dass er sich spontan entschloss, dem Förderverein beizutreten. Den Beitritt besiegelte der neue Vorsitzende mit den Worten: „Wir freuen uns sehr über diesen Beitritt, wissen wir doch, dass Herr Zeitler seit vielen Jahren ein treuer Besucher unserer Konzertveranstaltungen ist. Möge er noch viele Nachahmer finden“.hoe

Mehr zum Thema

Kommentare