Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Bewerbung für eine zweite Amtszeit

Jürgen Seifert kandidiert nach 2008 zum zweiten Mal für das Bürgermeisteramt in Prien.  Foto re
+
Jürgen Seifert kandidiert nach 2008 zum zweiten Mal für das Bürgermeisteramt in Prien. Foto re

Prien - Jürgen Seifert ist seit 2008 Erster Bürgermeister der Marktgemeinde Prien. Der parteilose Seifert bewirbt sich mit Unterstützung einiger Parteien und politischen Gruppierungen für eine zweite Amtszeit.

Seifert wurde 1962 im oberfränkischen Wallenfels geboren. Der 51-Jährige hat mit seiner Frau Isabella zwei Söhne: Marco (geboren 1993) und Tobias (1990).

Nach der mittleren Reife begann Seifert 1979 bei der Bayerischen Bereitschaftspolizei eine Ausbildung für den mittleren Polizei-Vollzugs-Dienst und kam 1982 als Polizist zur Polizeiinspektion Bamberg Land.

1990 ließ er sich zum Besuch der Fachhochschule Bamberg beurlauben und machte ein Jahr später sein Fachabitur. Bis 1995 studierte Seifert an der Bayerischen Beamtenfachhochschule Hof, wo er 1995 seinen Abschluss als Diplom-Verwaltungswirt machte.

Danach war er zunächst am Landratsamt Erlangen Sachgebietsleiter des staatlichen Hochbauamtes, wurde 1997 Geschäftsleiter der Gemeinde Pommersfelden und des Abwasserzweckverbands Pommersfelden-Frensdorf.

Ab 2005 zeichnete er als Stadtkämmerer für die Finanzen Kulmbachs verantwortlich und war zusätzlich Geschäftsführer der Tourismus und Veranstaltungsservice GmbH Kulmbach.

2008 gewann er eine Ausschreibung des Vereins "Mehr Demokratie für Prien", wurde deren Kandidat und dann zum Ersten Bürgermeister der Marktgemeinde Prien gewählt.

Inzwischen ist der 51-Jährige unter anderem Mitglied im Tennisclub, bei den Gebirgsschützen, im Trachtenverein Atzing und im Förderverein Vereinshaus Atzing. In seiner Freizeit hält sich Seifert mit Rudern, Tennis und Fußball fit. Zudem besucht er gerne kulturelle Veranstaltungen. db

Mehr zum Thema

Kommentare