Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Musik auf dem Rathausplatz

Besonderes Schmankerl der Siegsdorfer Veranstaltungsreihe

Beim abschließenden „Siesta“: (von links) Sepp Abstreiter, Florian Mayer und Alexander Fußstetter während ihres Soloparts auf dem Rathausbrunnen. Daneben übt sich ein junger Blasmusik-Fan aus dem Publikum als Dirigent.
+
Beim abschließenden „Siesta“: (von links) Sepp Abstreiter, Florian Mayer und Alexander Fußstetter während ihres Soloparts auf dem Rathausbrunnen. Daneben übt sich ein junger Blasmusik-Fan aus dem Publikum als Dirigent.
  • VonFranz Krammer
    schließen

Letzter Sommerabend stand im Zeichen der Böhmisch-Mährischen Blasmusik. Die 13 Musikanten der „kleinen Besetzung“ unter der musikalischen Leitung von Irene Haiker hatten sich für den Abend vor allem Melodien von Komponisten und Arrangeuren aus dem Egerland, Böhmen und Mähren ausgesucht. „Musi-Herbstfestl“ findet am 10. September statt.

Siegsdorf – Einen Sommerabend ganz im Zeichen der böhmisch-mährischen Blasmusik bescherte die „Tanzlmusi-Besetzung“ der Musikkapelle Vogling-Siegsdorf den zahlreichen Gästen beim letzten „musikalischen Sommerabend“ der Saison auf dem Siegsdorfer Rathausplatz.

Die 13 Musikanten der „kleinen Besetzung“ unter der musikalischen Leitung von Irene Haiker hatten sich für den Abend vor allem Melodien von Komponisten und Arrangeuren aus dem Egerland, Böhmen und Mähren ausgesucht, die von Flügelhornist Florian Mayer humorvoll und informativ vorgestellt wurden. Mit „Musik, Musik“ einem flotten Egerländer-Marsch eröffnete die Kapelle den Melodienreigen, dem sie mit der „Sorgenbrecher-Polka“ und „Ein halbes Jahrhundert“ gleich einige Klassiker der böhmisch geprägten Blasmusik folgen ließen. Trotz des jugendlichen Durchschnittsalters spielte die engagierte Truppe auch bei Stücken wie der „Lottchen Polka“, „Auf der Vogelwiese“ oder der „Südböhmischen Polka“ auf höchstem Niveau und konnte dann sogar mit einem Konzertstück, einem Walzer aus „Hoffmanns Erzählungen“ von Jack Offenbach aufwarten. Die zahlreichen Besucher auf dem Rathausplatz und vor dem Café Senses verfolgten aufmerksam und fachkundig das Konzert und sparten auch nicht mit dem verdienten Applaus.

Beim „Böhmischen Traum“ und dem folgenden Walzer „Verliebte Augen“ klatschten viele bereits begeistert mit, bevor Florian Mayer nach der „Polka mit Herz“ den Konzertschluss ankündigte.

Mehr aus der Region: https://www.ovb-online.de/rosenheim/chiemgau/

„Bis bald auf Wiedersehn“ verabschiedeten sich die Musikanten für den diesjährigen Sommer und freuten sich zusammen mit den begeisterten Besuchern aber bereits auf das angekündigte „Musi-Herbstfestl“ der Kapelle am Samstag, 10. September, beim Probenraum in Molberting. Den ausgiebigen Applaus quittierte das Ensemble mit der Polka „Eine letzte Runde“ und natürlich durfte zum Saisonabschluss auch die beliebte „Siesta“ nicht fehlen, zu der sich das „Hohe Blech“, begleitet von der schunkelnden Kapelle auf dem „Thannhäuser-Brunnen“ platzierte. Der eigentlich aus einer personellen Notlage entstandene „Böhmisch-Mährische-Abend“ mit der kleinen Besetzung entpuppte sich dabei, nicht zuletzt dank des angenehmen Sommerabends zu einem besonderen Schmankerl im Reigen der Siegsdorfer „Musikalischen Sommerabende“, der durchaus auch wiederholt werden könnte.

Mehr zum Thema

Kommentare