Bernauer Sportverein zeichnet Fußballer aus

Abteilungsleiter Donat Steindlmüller (Mitte) ehrt Max Heider (links) und Tobias Pichl (rechts).
+
Abteilungsleiter Donat Steindlmüller (Mitte) ehrt Max Heider (links) und Tobias Pichl (rechts).

Trotz eines eingeschränkten Vereinsbetriebs wollte man bei den Bernauer Fußballern auch dieses Jahr nicht auf die Vergabe der beliebten Auszeichnungen verzichten.

Bernau – Die Preisträger werden nach Abstimmung innerhalb der Abteilungsleitung ausgewählt.

Die Wahl zum „Fußballer des Jahres“ fiel auf Max Heider. Mit seinen erst 23 Jahren ist Heider ein Vorbild an Einsatz und Engagement, was sich unter anderem auch in der hohen Anzahl absolvierter Trainingseinheiten zeigt. Trotz seines jungen Alters hat er sich bereits zu einem Führungsspieler entwickelt. Zwischenzeitlich wurde ihm sogar das Kapitänsamt übertragen. Insbesondere im Laufe des vergangenen Jahres, welches sportlich natürlich sowohl vom Abstieg der ersten Mannschaft als auch der Corona-Pandemie beeinflusst wurde, stellte sich Heider entscheidend in den Dienst des Teams. Ein wesentlicher Aspekt für diese Auszeichnung, die nicht nur sportliche Aspekte berücksichtigt, sondern auch das Verhalten außerhalb des Fußballfeldes.

Aktuelle Nachrichten und Artikel rund um das Thema Coronavirus in der Region finden Sie auf unserer OVB-Themenseite

Der Preis „Helfer des Jahres“ geht dieses Mal an Tobias Pichl, Geschäftsführer der Firma CWL-Personal. Er zeichnet sich seit vielen Jahren als großzügiger Gönner der Fußballabteilung des TSV Bernau aus. Egal ob Jugend- oder Herrenteam, ob Trainer oder Funktionäre – Pichl hilft seinem Fußballverein, wo es nur geht. So stattete er unter anderem alle Jugendtrainer mit Trainingsklamotten aus oder ist als Werbepartner am Sportgelände sowie am Vereinsbus präsent. Darüber hinaus spielt er noch in der zweiten Mannschaft des TSV Bernau und packt bei Veranstaltungen des Vereins gerne selbst mit an. Die Übergabe der Preise konnte dieses Jahr nicht wie sonst üblich im Rahmen der Weihnachtsfeier der Fußballer stattfinden. Stattdessen überreichte Abteilungsleiter Donat Steindlmüller die Wanderpokale im Vereinsheim des TSV in Bernau.

Kommentare