Vorsichtige Planungen wegen Corona

Bernauer Skiläufer: Kampenwand-Staffellauf voraussichtlich im August

Eine Bergtour mit Übernachtung auf der Reiteralm als Training war für die SLV-Kinder vor dem erneuten Lockdown ein besonderes sportliches Ereignis. Die Tour führte sie unter anderem auf den Weitschartlkopf.
+
Eine Bergtour mit Übernachtung auf der Reiteralm als Training war für die SLV-Kinder vor dem erneuten Lockdown ein besonderes sportliches Ereignis. Die Tour führte sie unter anderem auf den Weitschartlkopf.

Wegen der unklaren Corona-Lage wagt die Bernauer Skiläufer-Vereinigung nur eine vorsichtige Terminplanung für das kommende Jahr. So soll der beliebte Kampenwand-Staffellauf voraussichtlich im August stattfinden.

Bernau – Bedauern bei der Skiläufer-Vereinigung Bernau (SLV) zum Saisonstart: Zum einen, so Vereinsvorsitzende Doris Bernhofer, musste die sonst immer im Frühjahr abgehaltene Jahreshauptversammlung zuerst abgesagt, nun kürzlich als Online-Veranstaltung durchgeführt werden.

Zudem habe im vergangenen Winter wegen des Schneemangels nur die Dorf- und Vereinsmeisterschaft im Langlauf stattfinden können. „Sobald es die Lage zulässt, holen wir die Siegerehrung der Vereinsmeisterschaft nach“, versprach Bernhofer. Bei dieser Gelegenheit bedankte sie sich bei SLV-Mitglied Robert Klauser, der die Neugestaltung der Homepage entscheidend unterstützt hat. Coronabedingt mussten dieses Jahr fast alle Veranstaltungen ausfallen, auch das Hallentraining konnte nur kurz im Oktober anlaufen, bevor der erneute Lockdown alle Aktivitäten zum Erliegen brachte.

Kampenwand-Lauf soll stattfinden

Lediglich das Kindertraining lief ohne größere Unterbrechungen bis Anfang November. Bernhofer bedankte sich bei allen Trainern für ihren ehrenamtlichen Einsatz. Einen besonderen Dank adressierte sie an die „Bernauer Wichtl“, die mit ihrem Zuschuss die Anschaffung von weiteren Kinder-Skirollern und damit ein optimales Kindertraining ermöglicht haben.

Lesen Sie auch:Martin Obermaier seit 50 Jahren beim SLV aktiv

Die Finanzen des Vereins stehen laut Kassierin Moni Tann gut da, der Mitgliederbestand blieb stabil. Die Kassenprüfer konnten die Entlastung des Vorstands beantragen, die dann einstimmig beschlossen wurde.

Der Verein war nach dem Frühjahrs-Lockdown einer der ersten Bernauer Vereine, der wieder Kindertraining durchgeführt habe, so Zweiter Vorsitzender Lorenz Genghammer in einem kurzen Lichtbildvortrag. Mit Berglauf, Radltouren, Berg-Touren, Inline-Skaten und Skirollern hätten die Trainer den Kindern abwechslungsreiche, kurzweilige und gesunde Freizeitgestaltung angeboten.

Genghammer wies auf den geplanten Kampenwand-Staffellauf hin, der 2021 wieder, „wenn irgend möglich“, stattfinden soll. Einen vorläufigen Termin haben die Organisatoren auf Donnerstag, 5. August, festgelegt. Die Wettbewerbe im Winter müssten wegen der unklaren Lage dagegen kurzfristig geplant werden.

Kommentare