Bernauer Fußballer knacken die 400er-Marke

Die langjährigen Mitglieder des TSV Bernau und des BFV wurden vom Abteilungsleiter Donat Steindlmüller (links) – vor dem Corona-Katatstrophenfall – ausgezeichnet: Peter Hadamek (25 Jahre), Manfred Lutz (30 Jahre), Karl Zaglauer (50 Jahre) und Arthur Hügel (40 Jahre). Saldivar

Bernau – Positive Zahlen konnte Abteilungsleiter Donat Steindlmüller zuletzt für die Bernauer Fußballer – noch vor dem Katastrophenfall – präsentieren.

Im neuen Vereinsheim verkündete er den Anwesenden, dass die Mitgliederzahl erstmals in der Vereinsgeschichte die 400er-Marke überschritten hat.

In der C-Jugend kann ebenfalls erstmals seit einigen Jahren wieder eine eigenständige Mannschaft gestellt werden. Dies erklärt auch, warum die Anzahl der Mannschaften von 18 auf 17 zurückging. Im vergangenen Jahr waren in dieser Altersklasse noch zwei Mannschaften mit dem SC Frasdorf und dem WSV Aschau im Spielbetrieb gemeldet.

Vereinseigenes Stickeralbum

Steindlmüller informierte die Mitglieder in seinem Bericht über die Arbeit der Abteilungsleitung. Im vergangenen Jahr wurden wieder etliche Veranstaltungen durchgeführt, unter anderem ein Jugend-Hallenturnier über vier Tage, ein Ferienprogramm für Kinder oder ein Stand am Bernauer Weihnachtsmarkt.

Auch 2020 stehen wieder einige Projekte in der Abteilung an. Beispielsweise startet im April der Verkauf des vereinseigenen Stickeralbums, bei dem von Jung bis Alt alle Spieler des TSV Bernau abgebildet sind. Bereits begonnen haben die Vorbereitungen für die Renovierung der Flutlichtanlage. Hierfür muss die Abteilung rund 20 000 Euro an Eigenmitteln aufbringen. Dringend werde hierfür finanzielle Unterstützung benötigt. Ebenfalls gestartet haben die ersten Vorbereitungen für das 100-jährige Vereinsjubiläum, welches gemeinsam mit allen Abteilungen des TSV Bernau 2021 gefeiert werden soll.

Zum Abschluss seines Berichts nennt Steindlmüller letztlich nochmals den Beitrag, den die Fußballabteilung zum gesellschaftlichen Leben leistet. So werden von allen Beteiligten im Jahr rund 7 000 Stunden ehrenamtliche Arbeit absolviert.

Einen leichten Verlust in Höhe von rund 1 000 Euro im Vergleich zum Vorjahr weist Kassier Matthias Hartl in seinem Bericht aus. In erster Linie ist dieser auf einmalige Umbauarbeiten am Vereinsheim und an den Garagen zurückzuführen.

Auf der Tagesordnung stand auch die Ehrung langjähriger Mitglieder. Auf eine ganz besondere Auszeichnung dürfen sich Kurt Gerlsbeck und Herbert Hartl freuen, die jeweils auf eine beeindruckende 60-jährige Mitgliedschaft im TSV Bernau und im Bayerischen Fußballverband zurückblicken können. Ihnen wird die Ehrenmedaille des BFV in Gold überreicht.

Langjährige Mitglieder geehrt

Außerdem wurden unter anderem folgende langjährige Mitglieder geehrt: für 25 Jahre Christian Caus, Peter Hadamek, Franz Satzinger. BFV-Ehrungen gab es für die 30-jährige Mitgliedschaft für Manfred Lutz.

Für 40 Jahre wurden wiederum von den Verantwortlichen Arthur Hügel, Gerhard Leutner und Stefan Osterhammer, sowie Robert Praßberger geehrt. Seit 50 Jahren ist Karl Zaglauer Mitglied.

Kommentare