Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Für einen guten Zweck

Maibaum-Scheck für Chiemseehospiz

Bernau/Marquartstein – „Dass ein Scheck einem Scheck einen Scheck übergibt – das ist wohl nicht leicht verständlich oder gar selbstverständlich.“ Doch zwischen den Gemeinden Bernau und Marquartstein hat es sich vor Kurzem ergeben, dass eine Maibaum-Übergabe zu einem bestimmten und guten Zweck auch zu einem interessanten Wort-Spiel führte.

Die Bernauer Trachtler unter der Leitung ihres Vorsitzenden Franz Praßberger und seines Trachtenkameraden Andreas Rummelsberger entführten nämlich den Maibaum aus der Gemeinde Marquartstein und brachten ihn brauchtumsgemäß zurück. Für „Diebstahl“, Herrichten, Aufpassen und Zurückbringen handelten sie 500 Euro Lösegeld aus. Dieses wurde von Bürgermeister Andreas Scheck von der Gemeinde Marquartstein mit einem Scheck an Stefan Scheck vom Chiemseehospiz übergeben.