Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Bergwachtbereitschaft Reit im Winkl übt im Klettersteig

-
+
-

Zur Bergung einer verunfallten Person im Klettersteig ausrücken muss des Öfteren die Bergwachtbereitschaft Reit im Winkl.

Dieses Mal war der Grund zum Ausrücken eine Übung am Hausbachfall-Klettersteig. Der kurze Zustieg ist einer der Gründe, dass dieser erste Klettersteig im Chiemgau und der erste TÜV-geprüfte Deutschlands gut besucht ist.

-

„Rettung nach oben“, so lautete das Übungsszenario im oberen Teil des Klettersteiges. Nach dem Aufbau sicherer Standplätze folgte das Ablassen der Gebirgstrage zum „Verunfallten“.

Es wurde versorgt und im Bergesack in die Gebirgstrage gelagert. Mittels Flaschenzugs erfolgte der Aufzug nach oben.Hauser

Kommentare