Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Baumfutter fürdie Dorfeiche

Rimsting – Bürgermeister Andreas Fenzl (CSU) setzte den Gemeinderat bei der jüngsten öffentlichen Sitzung in Kenntnis über ein neues Schreiben vom Landratsamt, in welchem es um den Zustand der Dorfeiche in Greimharting geht.

Diese ist durch Pilzbefall geschädigt und muss vermutlich in den kommenden Jahren gefällt werden (wir berichteten). Ein Kreisfachberater der Rosenheimer Behörde empfiehlt nun der Gemeinde zum mittelfristigen Erhalt der Eiche eine „Renaturierung der Umgebung“ sowie unter anderem Pflegemaßnahmen wie Gründüngung mit Rasenschnitt. Laut Fenzl stehe nach wie vor fest, dass die Eiche ein „Intensivpatient“ sei: „Das Gutachten verdeutlicht, dass der Baum gesundheitlich angeschlagen ist, wohl aber noch eine Weile stehen wird.“sen

Mehr zum Thema

Kommentare