Bauernhaus wird neu

Siegsdorf – Auch in Zeiten „coronabedingter Einschränkungen“ ist die Bauverwaltung der Gemeinde Siegsdorf mit Bauleitverfahren und Bauanträgen gut ausgelastet.

In der Sitzung des Siegsdorfer Gemeinderats standen daher mehrere Bauanträge auf der Tagesordnung.

Im Voglinger Ortsteil Obereck möchte der Eigentümer den Wohnteil eines bestehenden Bauernhauses abbrechen und durch einen Neubau ersetzen. Zudem wurde für den Wirtschaftstrakt, der unverändert bestehen bleibt, der Einbau eines Maschinen- und Gerätelagers beantragt. Die Wohnräume im Neubau des Bauernhauses (11,0 mal 13,45 Meter) erstrecken sich laut Plan über Erd-, Ober- und Dachgeschoss und schließen mit 6,79 Meter seitlicher Wandhöhe an den Bestand an.

Der westliche Teil des Anwesens, in dem mit Bescheid aus dem Jahr 2012 bereits zwei Wohneinheiten genehmigt und verwirklicht wurden, bleibt unverändert. Mit 21:0 genehmigte der Gemeinderat das Bauvorhaben einstimmig. Ein Entwässerungsplan sowie die Nachbarunterschriften sind noch nachzureichen. fkr

Kommentare