Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Abteilung hat Corona-Phase gut überstanden und freut sich über leichten Mitgliederzuwachs

Bau der Flutlichtanlage steht im Fokus der Bernauer Fußballer

Mitgliederehrungen bei den Bernauer Fußballern (von links): Donat Steindlmüller, Hans-Georg Jagla, Lorenz Steindlmüller und Andreas Krug nahmen die Urkunden von Andreas Saldivar entgegen.
+
Mitgliederehrungen bei den Bernauer Fußballern (von links): Donat Steindlmüller, Hans-Georg Jagla, Lorenz Steindlmüller und Andreas Krug nahmen die Urkunden von Andreas Saldivar entgegen.

Einen leichten Zuwachs um fünf Personen konnte Abteilungsleiter Donat Steindlmüller auf der Jahreshauptversammlung der Bernauer Fußballer im Vereinsheim verkünden. Die Fußballabteilung umfasste zum Jahresende 2021 damit 420 Mitglieder, darunter sechs Schiedsrichter. Die Aktiven teilten sich im vergangenen Jahr auf 18 verschiedene Mannschaften auf.

Bernau – Steindlmüller bedankte sich für eine engagierte Jugendarbeit, an der über 30 ehrenamtliche Jugendtrainer beteiligt sind. Auch das Team der über 30-Jährigen, die sogenannten „Alten Herren“, befindet sich wieder im Aufwind. Für Juli diesen Jahres ist das erste Spiel seit langer Zeit geplant.

Zwei der Höhepunkte aus 2021 waren die Verleihung des Gütesiegels „Goldenen Raute“ vom Bayerischen Fußballverband sowie der DFB-Sonderpreis an Manfred Lutz. Für dieses Jahr steht der Bau der Flutlichtanlage im Fokus. Dieser konnte in den Tagen vor der Jahreshauptversammlung abgeschlossen werden. Die Kosten hierfür belaufen sich auf insgesamt rund 80 000 EuroInsgesamt ist laut Steindlmüller „der personelle und finanzielle Aufwand für den Unterhalt des Vereinsgeländes enorm“.

Jugendleiter Horst Oberholzner betonte in seiner Rede, dass der Ausfall von Veranstaltungen in der Corona-Zeit sich auch in finanzieller Hinsicht negativ auf den Jugendbereich auswirkte. Dankenswerterweise erfuhr man hierbei viel Unterstützung durch den Förderverein.

Mit Blick auf die Jugendmannschaften betonte Oberholzner, dass in der A-Jugend derzeit noch eine Spielgemeinschaft mit dem SC Frasdorf und dem WSV Aschau besteht.

Weitere Informationen aus dem Chiemgau finden Sie hier.

Ab nächstem Jahr werden erstmals seit etlichen Jahren wieder alle Mannschaften alleine vom TSV gestellt werden können. Insgesamt zeigte sich Oberholzner mit der geleisteten Arbeit im Jugendbereich sehr zufrieden.

Einen Verlust in Höhe von rund 2.000 Euro im Vergleich zum Vorjahr wies Kassier Matthias Hartl in seinem Bericht aus. Grund hierfür war in erster Linie, dass die Mitgliedsbeiträge für 2021 so spät eingezogen wurden, dass sie in dem Kalenderjahr nicht mehr auf dem Konto gutgeschrieben werden konnten.

Zudem war ein Kostentreiber auf der Ausgabenseite der Austausch der defekten Pumpe für die Bewässerungsanlage. Mit Blick auf 2022 wies Hartl bereits auf den Eigenanteil der Kosten für den Bau der Flutlichtanlage in Höhe von circa 10 000 bis 15 000 Euro hin.

Abschließend stand die Ehrung langjähriger Mitglieder durch den zweiten Abteilungsleiter Adi Brandl und den Öffentlichkeitsbeauftragten Andreas Saldivar an. Über eine besondere Auszeichnung durfte sich Lorenz Müller freuen, der auf eine beeindruckende 70-jährige Mitgliedschaft im TSV Bernau zurückblicken kann. Leider war er an der Jahreshauptversammlung verhindert.

Die Übergabe eines kleinen Präsentes wird daher nachgeholt. Abteilungsleiter Donat Steindlmüller wurden für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Mehr zum Thema