Azzano kommt nach Prien

Konzentriert sind die Schüler bei den Steinarbeiten zugange. Braun/re

Kunstfahrt der Freien Waldorfschule Chiemgau bleibt wegen Corona in der Heimat sowie spezielle Aufführungen der Theatergruppe

Prien – Die Kunstfahrt nach Azzano ist in der zwölften Klasse der Freien Waldorfschule Chiemgau ein Höhepunkt. Statt sich in Italien im Flussbett einen Marmorstein selber zu suchen, wurden Steine aus Südtirol an die Priener Schule geliefert und statt in der Nähe eines toskanischen Steinbruchs den Stein zu bearbeiten, wurde den Schülern eine Wiese zum Aufbau ihres Lagers überlassen.

Intensives Arbeiten mit dem Material Stein

„Die Motivation ist groß, auch wenn die Rahmenbedingungen andere sind“, so die Kunstlehrer Lothar van Straaten und Jakob Mühlrath. „In Italien können wir zehn Tage lang in die Arbeit am Stein eintauchen, der Alltag ist ausgeblendet. Das gelingt uns in Prien nicht ganz.“

Am Ende wird ein Werk entstanden sein, doch der Weg dahin, die Zeiteinteilung und auch ein unerwartetes Brechen des Steines sind Herausforderungen, die die Zwölftklässler zu schaffen haben.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Außerdem erforderten die außergewöhnlichen Corona-Zeiten auch individuelle Lösungen bei den Tehaterspielern. Für ihr Klassenspiel ließ sich die 8a der Freien Waldorfschule Chiemgau eine Lösung einfallen, nachdem klar wurde, dass die sonst übliche Aufführung nicht wie gedacht stattfinden kann. Die Szenen aus „Momo“, von Autor Michael Ende, werden einzeln einstudiert und verfilmt, am Ende steht eine gesamte künstlerische Arbeit. Schnell hätten sich die Schüler auf diese neue Situation eingestellt, so Schauspiellehrer Markus Lütke. „Denn es ist komplett anders , ob ich mein Schauspiel innerhalb weniger Minuten abliefern muss oder ob ich mich im Laufe der Vorstellung entfalten kann.“

Kommentare