Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Auto-Kunst der besonderen Art

Sichtbare Nachhaltigkeit: Die Jugendlichen des Jugendtreffs „Prienayou“ (Leiterin: Claudia Sasse, links) bemalten ein  E-Auto. Dieses stellte Leonhard Hinterholzer (rechts) zur Verfügung.  Berger
+
Sichtbare Nachhaltigkeit: Die Jugendlichen des Jugendtreffs „Prienayou“ (Leiterin: Claudia Sasse, links) bemalten ein E-Auto. Dieses stellte Leonhard Hinterholzer (rechts) zur Verfügung. Berger

Prien – Das Team der Prienayou-Streetartgruppe um Joanna Distenfeld verschönerte ein E-Auto von Leonhard Hinterholzer, Elektromeister und Inhaber einer Priener Solarfirma.

Mit den zweiten Satz Nickel-Cadmium Batterien hat der Wagen bereits über 100 000 Kilometer zurückgelegt. Im Sommer fährt das E-Auto mit einer Stromladung 70 Kilometer weit, im Winter 50 Kilometer. Über die umweltfreundliche Fortbewegung informierten sich die Jugendlichen ausführlich – passend zum „Fridays for future“-Motto.

Dieses Gefährt ist jetzt ein Kunstwerk geworden. In mehr als 150 Stunden Handarbeit wurde gereinigt, geschliffen, grundiert und schließlich gemalt. André, Chiara, Emmy, Lena, Markus und Liane haben nahezu die gesamte Oberfläche des Wagens neu bemalt. Zu sehen sind allegorische Tiere und Pflanzen, ein großer Baum, die vier Elemente, stilisierte Muster und ein Sternenhimmel.

Für Joanna Distenfeld war dieses Projekt eine willkommene Vorbereitung auf den nächsten Sommer, wenn dem Prienayou die Fortsetzung der Kunst in der sogenannten Eisenrichter-Unterführung ins Haus steht. Die Priener Jugendlichen von der Streetartgruppe freuen sich jedesmal, wenn sie „Ihr“ buntes Auto in Prien rumfahren sehen.

Kommentare