Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Aus dem Gemeinderat

Der Bürgermeister gratuliert: Auszeichnungen für verdiente Grabenstätter Gemeinderäte

Der Gemeinderat und frühere Zweite Bürgermeister Robert Muggenhammer aus Erlstätt ist nun Träger der Kommunalen Verdienstmedaille in Bronze.
+
Der Gemeinderat und frühere Zweite Bürgermeister Robert Muggenhammer aus Erlstätt ist nun Träger der Kommunalen Verdienstmedaille in Bronze.
  • VonMarkus Müller
    schließen

Der Gemeinderat in Grabenstätt gratuliert Robert Muggenhamer und Roman Metzner zur Kommunalen Verdienstmedaille in Bronze. Wie sich die beiden Grabenstätter ihre Auszeichnung verdient haben.

Grabenstätt – Zur Verleihung der Kommunalen Verdienstmedaille in Bronze gratulierte Bürgermeister Gerhard Wirnshofer (BG/FW) in der jüngsten Gemeinderatssitzung den verdienten Gemeindebürgern Roman Metzner und Robert Muggenhamer. Landrat Siegfried Walch hatte unlängst die Ehrung im Kulturforum Klosterkirche in Traunstein vorgenommen.

Der frühere langjährige Gemeinderat Roman Metzner aus Grabenstätt ist nun Träger der Kommunalen Verdienstmedaille in Bronze. Archiv Müller

Der Grabenstätter Metzner war von 1990 bis 2020 Mitglied des Grabenstätter Gemeinderats und zudem Mitglied des Haushalts- und Finanzausschusses. Außerdem gehörte er dem Referat „Sportwesen/Sportstättenverwaltung“ an.

Geschicke des Vereins erfolgreich gelenkt

Letzteres kam nicht von ungefähr, denn der Geehrte war drei Jahrzehnte mit Leib und Seele Erster Vorsitzender des TSV Grabenstätt/Chiemsee. Mit viel Einsatz und Organisationstalent hatte er laut Bürgermeister die Geschicke des Vereins erfolgreich gelenkt, bis er vor sieben Jahren den Vorsitz abgab und zum Ehrenvorsitzenden ernannt wurde.

Weitere Nachrichten aus dem Chiemgau finden Sie hier

Während seiner TSV-Vorstandstätigkeit hatte sich Metzner für mehrere Großprojekte eingesetzt wie dem Bau und der Einrichtung der Schul- und Breitensportanlage mit Funktionsgebäude in den 1990er Jahren am Eichbergfeld in Grabenstätt sowie dem Bau der Turn- und Mehrzweckhalle Grabenstätt, die 2013 ihrer Bestimmung übergeben wurde. Zudem war Metzner von 2014 bis 2020 Mitglied des Verwaltungsrates des Kommunalunternehmens „Fernwärmeversorgung Grabenstätt – Süd“ und von 2012 bis 2014 stellvertretendes Mitglied. „Mit diesen arbeits- und zeitintensiven Ehrenämtern wurden wesentliche Bausteine für die örtliche Gemeinschaft verwirklicht“, lobte Wirnshofer und verwies darauf, dass man die Verdienste Metzners 2020 bereits mit der gemeindlichen Bürgermedaille gewürdigt habe.

Seit Jahren Mobilitätsbeauftragter

Ebenfalls Träger der kommunalen Verdienstmedaille in Bronze ist nun der amtierende Gemeinderat Robert Muggenhamer aus Erlstätt. Dem Gemeindegremium gehört er seit 1996 an, er ist dort aktuell auch Mitglied im Haushalts- und Finanzausschuss sowie im Rechnungsprüfungsausschuss. Von 2002 bis 2020 übte Muggenhamer zudem 18 Jahre lang das Amt des Zweiten Bürgermeisters aus. Bis dahin gehörte er auch den Referaten „Sportwesen/Sportstättenverwaltung“ und „Energie/Umwelt“ an.

Der Geehrte ist seit April 2012 Mitglied des Verwaltungsrates des Kommunalunternehmens „Fernwärmeversorgung Grabenstätt – Süd“ und fungiert seit Jahren als gemeindlicher Mobilitätsbeauftragter.

Vielfältiges Engagement in der Pfarrei

Neben seinem vielfältigen Engagement in der Pfarrei Erlstätt – aktuell ist er Kirchenpfleger – liege Muggenhammer, wie Wirnshofer betonte, seit jeher auch die ehrenamtliche Vereinsarbeit sehr am Herzen.

Ganz wichtig ist dem Geehrten auch das angelaufene große Sanierungsprojekt „Alte Schule in Erlstätt“, wo neben der Pfarrei auch die Ortsvereine unterkommen sollen.

Mehr zum Thema

Kommentare