Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Ausschuss macht den Weg für Neubau in Urschalling frei

Prien – Gegen die Empfehlung der Bauverwaltung hat der Bau- und Umweltausschuss des Marktgemeinderats in seiner jüngsten Sitzung im großen Saal des Rathauses den Weg für den Neubau eines großen Einfamilienhauses im Ortsteil Urschalling frei gemacht.

Das Bestandsgebäude in Urschalling 15 mit über 1200 Kubikmetern Volumen soll abgerissen und durch einen größeren Neubau ersetzt werden. Im Herbst 2020 hatte der Ausschuss eine noch wesentlich größere Planung abgelehnt als die, die nun dem Gremium vorlag. Nach Angaben der Verwaltung sind bei einem Neubau allerdings nur bis zu zehn Prozent Erweiterung tolerierbar. Mit 1380 Kubikmetern könne die neue Planung „gerade noch akzeptiert werden“, hieß es in der Tischvorlage der Sitzung. Die Verwaltung stieß sich aber an der schmalen Zufahrt, die sich über mehr als 100 Meter erstreckt und auf der gesamten Länge an keiner Stelle die Mindestbreite von drei Metern erreiche. Mehrere Mitglieder des Gremiums aus verschiedenen Fraktionen argumentierten aber, dass die Zufahrt zum Altbestand bisher auch trotz der geringen Breite funktioniert habe. Einstimmig gab der Ausschuss in seiner Sitzung grünes Licht für das Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung und Garage. db

Kommentare