Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Trachtenverein zählt 335 Mitglieder - Delegation war in Berlin

Ein Aushängeschild

OVB
+
Vorstand Matthias Schnaiter ehrte Irmi Obermeier für 50-jährige Mitgliedschaft sowie Andrea Schnaiter und Donat Osterhammer jeweils für 30-jährige Treue zum Verein (von links).

Bernau - 335 Mitglieder hat der Trachtenverein "D' Staffelstoana". Rund ein Drittel kam zur Jahreshauptversamnmlung in den Gasthof "Kampenwand". Ehrengast war Pfarrer Josef Bacher.

Ihre ausführlichen Berichte gaben die Vertreter der Sachausschüsse. Besonders umfangreich waren die Ausführungen des Schriftführers Franz Praßberger. Er berichtete von den zahlreichen Aktivitäten der Trachtler im vergangenen Vereinsjahr, die er mit akribischer Genauigkeit aufgezeichnet hatte.

Seit acht Jahren ist Praßberger Schriftführer des Trachtenvereins, doch in der jüngsten Jahreshauptversammlung kündigte er an, dieses Amt wegen Überlastung durch Beruf, Landwirtschaft und "Nestbau" niederzulegen. Vorstand Matthias Schnaiter bezeichnete Praßberger als "äußerst zuverlässigen und rührigen" Schriftführer.

Ebenso teilte der Vorplattler Donat Fischer der Versammlung mit, sein Amt zur Verfügung zu stellen. Doch er hatte bereits für einen Nachfolger gesorgt und stellte den Mitgliedern Matthias Schnaiter junior als Ersten Vorplattler vor sowie Thomas Schnaiter als Zweiten. Laut Vorstand Matthias Schnaiter senior werden die beiden Vorplattler innerhalb der Vorstandschaft bestimmt und müssen von den Mitgliedern in der Versammlung nur noch bestätigt werden. Die Anwesenden zeigten sich mit Matthias Schnaiter junior und Thomas Schnaiter rundum einverstanden.

Von zahlreichen Erfolgen der Nachwuchstrachtler berichtete Jugendleiterin Irmi Fischer. Besonders stolz zeigte sie sich darauf, dass Theresa Weingartner und Andi Riepertinger im vergangenen Vereinsjahr in der Gauplattlerjugend aufgenommen worden seien.

Positiv war ebenso der Bericht des Kassiers Walter Berger. Obwohl die Restaurierung der Vereinsfahne sowie die Veranstaltungen zur 110- Jahr-Feier zu Buche geschlagen hätten, sei die "Vereinskasse gesund". Die größten Einnahmen habe dem Verein auch im vergangenen Jahr wieder das Dorffest gebracht, berichtete Berger weiter. Seinen "Segen" erteilte dem Kassier sowie der gesamten Vorstandschaft Kassenprüfer Peter Osterhammer.

Amüsant wie immer schilderte die Vertreterin der Röckefrauen, Anni Berger, die Aktivitäten der Frauen. Sie berichtete vor allem vom Wildererball - und davon, dass sie dort alle als Cowboys und Indianer aufgetreten seien. Sie teilte mit, dass der Wildererball in diesem Jahr am 30. Januar und der Ball der Röckefrauen im Gasthof "Kampenwand" geplant seien.

Mit etwas Verspätung traf Bürgermeister Klaus Daiber in der Jahreshauptversammlung ein. Kam er doch geradewegs vom Flughafen und von der Berliner "Grünen Woche" zurück. Er erzählte von den erfolgreichen Auftritten der Aktiven der "Staffelstoana" während der Messe sowie im neuen "Medical Park" in Berlin (wir berichteten). Daiber: "Unser Trachtenverein vertritt Bernau bestens nach außen."

Treue Mitglieder geehrt

Der Trachtenverein ehrte langjährige Mitglieder: Schon seit 30 Jahren dabei sind Christl Pfaffinger, Hans Müller, Donat Osterhammer, Franz Praßberger, Angelika Pankratz, Helene Reiter, Ulrike Scheck, Andrea Schnaiter und Ludwig Hackl. Bereits seit 50 Jahren hält Irmi Obermeier dem Verein die Treue. gf

Kommentare