Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Kampagne des Klima-Bündnisses

Auftakt zum Priener „Stadtradeln 2022“ mit ökumenischem Segen

Den ökumenischen Segen gab Gundula Ganter von der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Chiemsee.
+
Den ökumenischen Segen gab Gundula Ganter von der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Chiemsee.
  • Anton Hötzelsperger
    VonAnton Hötzelsperger
    schließen

Als Preise gibt es für die erstplatzierten Teams Wertgutscheine für Priener Gastronomie

Prien – Zum dritten Mal beteiligt sich die Marktgemeinde Prien am bundesweiten Wettbewerb „Stadtradeln“, vor Ort organisiert von der „PrienMarketing GmbH“ (Prima).

Der Startschuss beim Haus des Gastes für die Kampagne des Klima-Bündnisses fiel nach einer ökumenischen Andacht. Pfarrer Karl-Friedrich Wackerbarth von der Evangelischen Christuskirche und Gundula Ganter, Delegierte der katholischen Kirche bei der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Chiemsee, spendeten den Auftakt-Radlern Gottes Segen.

„Verbesserungen für die Umwelt“

„Die wachsende Mobilität soll nicht darüber hinwegtäuschen, dass es Schattenseiten auf dieser Welt gibt“, sagte Pfarrer Wackerbarth. „Die Auswirkungen der Corona bedingten Maßnahmen haben uns deutlich gezeigt, dass weniger Verkehr am Boden und in der Luft zu Verbesserungen für die Umwelt sorgen. Die Bewahrung der Mutter Erde, die ebenso wie der Mensch ein Geschenk Gottes ist, kann mithilfe Gottes in vielen, vielen kleinen Schritten gelingen.“

Priens Bürgermeister Andreas Friedrich (ÜWG) würdigte die Aktivitäten der Prima, des Radfahrvereins Prien und bei jedem einzelnen Teilnehmer für deren „Beiträge zum bestimmt wieder gelingendem Stadtradeln“.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Chiemgau finden Sie hier.

Nach dem erteilten Segen machte sich die aus Prienern und Urlaubern bestehende Radlergruppe unter der Leitung von Bernd Ramming auf den Weg in Richtung Chiemsee, um dann über Harras und Bernau entlang des Radweges an der Eisenbahn wieder zurück zum Ausgangspunkt zu kommen.

Mit diesem Aktions-Start sind Einheimische wie auch Gäste eingeladen, am Stadtradeln 2022 mitzumachen. Mitradelnde Teams – ab zwei Personen – können sich unter www.stadtradeln.de/home registrieren, um die in den drei Wochen zurückgelegten Kilometer einzutragen. Die erstplatzierten Teams erhalten von der Prima Wertgutscheine für die ortsansässige Gastronomie.

Mehr zum Thema

Kommentare