Seit 5 Jahren

Auf den Hamster gekommen! Mandy Wielsch betreibt eine Auffangstation in Chieming

Mit drei Jahren zählt das Hamsterweibchen Nania schon fast zu den Senioren ihrer Gattung.
+
Mit drei Jahren zählt das Hamsterweibchen Nania schon fast zu den Senioren ihrer Gattung.

Dass sie tatsächlich gerne im Laufrad rennen, kann Mandy Wielsch bestätigen. In Chieming betreibt sie eine Auffangstation für Hamster. Der Chiemgau-Zeitung hat sie verraten, was die kleinen Nager brauchen und wie sich ein „Problemhamster“ zeigt.

von Arno Zandl

Chieming – Mandy Wielsch (38) aus Chieming hat vor fünf Jahren angefangen, eine Pflegestation für Hamster einzurichten. Seit zwei Jahren wohnt sie am Chiemsee und ist gerade dabei, ihr „Zwergen-Eldorado“– wie sie ihre Auffangstation für Nager nennt – bekannter zu machen.

Mandy Wielsch hat die Nager ins Herz geschlossen. privat

Wielsch arbeitet in Raubling als Personalreferentin. Sie kam auf den Hamster, weil sie nach einem pflegeleichten Tier suchte, das kompatibel mit ihrer Arbeitszeit ist. So entschloss sie sich, einen Teddy-Hamster anzuschaffen, den sie selbst aus einer Pflegestelle übernahm. Nach und nach arbeitete sich Mandy Wielsch immer detaillierter in die Tierhaltung von Hamstern ein und schuf eine eigene Hamsterstation.

Laufrad und Tunnelbau

Momentan hat sie elf kleine Nager in ihrem extra eingerichteten Hamsterzimmer, das momentan fünf artgerechte „Käfige“ beinhaltet. Die artgerechte Haltung steht für Wielsch im Vordergrund. Wenn sie einen Hamster abgibt, muss der Tierfreund nachweisen, dass er ein Gehege von mindestens 0,6 Quadratmetern hat. Wielsch hat sich eine Reihe von Aquarien zu Hamsterställen umgebaut. Wichtig ist dabei, dass die nachtaktiven Nager ein Laufrad haben sowie eine Bodentiefe von mindestens 30 Zentimeter, weil sie sich gerne unterirdische Gänge graben und genügend Auslauffläche brauchen. In der Natur legt ein Hamster mehrere Kilometer täglich zurück.

-

+++ Mit der diesjährigen Weihnachtsaktion unterstützten die OVB-Heimatzeitungen das Haus Christophorus in Brannenburg. Hier finden Sie unsere Themenseite zur OVB-Weihnachtsaktion. Alle Informationen zur Aktion gibt es hier. Sie wollen für die OVB-Weihnachtsaktion spenden? Hier geht‘s zum Spendenformular. +++

Von Wielsch kann man lernen, dass nicht jeder Hamster ein Goldhamster ist: Es gibt auch Mittelhamster, Teddyhamster oder Zwerghamster. Seit ein paar Wochen wohnt Hermine mit ihren sechs Babies als Untermieterin von Mandy Wielsch.

Nach 31 Tagen wieder geschlechtsreif

Hermine ist ein noch sehr junges Hamsterweibchen, das ihr von einer Familie übergeben wurde und bereits im Zoofachgeschäft trächtig abgegeben worden war. So hat Hermine am 15. November sechs Junge zur Welt gebracht, die zunächst noch bei ihrer Mutter leben. „Ab dem 29. Tag nach der Geburt musste ich aber deren Geschlecht feststellen, weil die Hamsterbabies selbst bereits ab dem 31. Tag nach ihrem Geburtstag wieder geschlechtsreif sind“, so Wielsch.

Lesen Sie auch:

Rosenheim: Warum Tiere keine Weihnachtsgeschenke sind und Corona die Branche pusht

„Die jungen Weibchen sind noch bei ihrer Mutter Hermine, die Jungs des Wurfes in einem eigenen Stall. Wenn sie sich streiten, muss ich sie jeweils in ein eigenes Gehege setzen. Hamster sollten in Einzelhaltung gehalten werden“, sagt Wielsch. Darin bestünde oftmals das Problem von Zoofachgeschäften, weil die Hamster gemeinsam gehalten werden. Ein trächtig gekauftes Weibchen zeige sich dann oftmals bei den neuen Eigentümern als „Problemhamster“, wenn sie gleich einmal ein halbes Dutzend Hamsterbabies in sein neues Zuhause mitbringt. „Damit sind dann viele Familien überfordert.“

Flyer für Tierarztpraxen

Mandy Wielsch ist eng mit dem Tierschutzring Traunstein vernetzt und sie unterhält eine eigene Homepage im Internet, über die man sie kontaktieren kann. Ihre Hamster-Station möchte Wielsch noch bekannter machen. „Ich würde gerne Flyer in Tierarztpraxen auslegen“, sagt die Chiemingerin.

Dafür sucht sie Unterstützung für die Gestaltung, weil am Ende ein schöner Flyer entstehen soll. Für übriges Hamsterzubehör, wie Laufräder, Häuschen, Tunnel, Schalen, Näpfe oder Aktivfutter wie Hirse, Flachsähren oder Darikolben ist Mandy Wielsch sehr gerne Abnehmerin.

Kommentare