14 Gruppen traten bei Jugendhoagart in Reit im Winkl auf

Auch mit Löffeln kann man Musik machen

Familie Rosenwink aus Prien mit Michaela (links), Katharina und Vater Michael hatte einen besonderen Auftritt: Sie macht mit Löffeln Musik. Foto Ostermaier
+
Familie Rosenwink aus Prien mit Michaela (links), Katharina und Vater Michael hatte einen besonderen Auftritt: Sie macht mit Löffeln Musik. Foto Ostermaier

Reit im Winkl - Die Bühne im Festsaal ist eine vergleichsweise große Fläche für vielfältige kulturelle Veranstaltungen, dieser Tage aber reichte sie für alle Akteure trotzdem nicht aus: Rund 80 junge Musikanten, allesamt in festlicher Tracht gekleidet, hatten sich hier versammelt, um beim Reit im Winkler Jugendhoagascht aufzutreten.

Es waren dies vor allem Mitglieder der Musikschule Grassau und ihrer Außenstelle Reit im Winkl und die Jugendkapellen aus Reit im Winkl und Grassau. Darunter waren aber auch etliche Gruppen aus dem weiteren Umkreis. Die Zuhörer zeigten sich beeindruckt ob des hohen Könnenstandes der jungen Volksmusikanten, der großen Bandbreite der eingesetzten Instrumente, aber auch von den humorvollen Volksliedern.

Rund drei Monate hatte Caroline Schmid diesen "Hoagascht" vorbereitet. Die langjährige Musiklehrerin der Musikschule Grassau leitet seit dem vergangenen Dezember die Außenstelle Reit im Winkl. "Es hätten schon mehr Zuschauer sein können", meinte sie etwas enttäuscht über die kaum 100 Gäste im Festsaal, welche die einzelnen Auftritten der insgesamt 14 Musikgruppen mit herzlichem Applaus bedachten.

Für schmunzelnde Gesichter sorgten immer wieder die humorvollen und akzentuiert vorgetragenen Lieder.

Besonderen Applaus erhielt die junge Michaela Rosenwink aus Prien, die zusammen mit ihrer Schwester Katharina und ihrem Vater Michael auftrat. Peperl Neumaier, der als Sprecher durch das Programm führte und dabei über Hintergründe und Personen der einzelnen Gruppen vieles zu berichten wusste, stellte das ungewöhnliche Musikinstrument der kleinen Michaela so vor: "Seit drei, vier Generationen schon wird bei der Familie Rosenwink mit Löffeln Musik gemacht und diese Tradition wird eindrucksvoll fortgesetzt." ost

Kommentare