Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Atommüll: Idee für eine Bürgerstelle

Chiemsee – Der Chiemseer Gemeinderat wurde über den aktuellen Sachstand bei der Standortsuche für ein Atommüllendlager unterrichtet (wir berichteten).

Die Gemeinderäte der Mitgliedsgemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Breitbrunn haben übereinstimmend in nichtöffentlicher Sitzung beschlossen, dass die Interessen der betroffenen Gemeinden gemeinsam und überregional vertreten werden müssen. Auch eine interkommunale Zusammenarbeit auf größerer Ebene mit mehreren Landkreisen wäre denkbar. In diesem Zuge hält man die Einrichtung einer Anlaufstelle für Bürgeranfragen hilfreich. Ein entsprechendes gemeinsames Schreiben wurde an den Rosenheimer Landrat Otto Lederer (CSU) gerichtet. Der Gemeinderat Chiemsee nahm den Sachverhalt zur Kenntnis und wird in dieser Angelegenheit fortlaufend informiert.

Kommentare