Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


AUS DEM GEMEINDERAT

Arena Inzell taut Eis im Sommer nicht ab

Im Herbst beginnen die Vorbereitungen der Sportler, wie hier auf der 400-Meter-Bahn.
+
Im Herbst beginnen die Vorbereitungen der Sportler, wie hier auf der 400-Meter-Bahn.

Bürgermeister Hans Egger (Bürger für Inzell) gab in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats bekannt, dass das Eishockeyfeld in der Max Aicher Arena weiter beeist wird.

Inzell – Die Zeit bis zum Herbst sei kurz und viele Mannschaften nutzen es zur Vorbereitung auf die anstehende Eishockeysaison. Zudem werde auch das Eis auf der 400-Meter-Bahn nicht abgetaut.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Chiemgau finden Sie hier.

„In Berlin gibt es heuer kein Eis und deshalb wird auch die Stadionrunde weiter mit Eis belegt bleiben. Die Deutsche Eisschnelllauf- und Shorttrack-Gemeinschaft beteiligt sich an den Kosten, sodass die Gemeinde nicht auf dem ganzen Betrag sitzen bleibt“, erklärte Egger. Somit könnten sich die deutschen Sportler intensiv auf die kommende Saison vorbereiten.

Mehr zum Thema

Kommentare