Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Arbeiten vollim Zeitplan

Etwa drei Meter tief ist die Weidachstraße in Westernach zurzeit aufgegraben, weil die Kanäle erneuert werden.
+
Etwa drei Meter tief ist die Weidachstraße in Westernach zurzeit aufgegraben, weil die Kanäle erneuert werden.

Prien – Auf Priens größer Baustelle läuft bisher alles nach Plan.

Die Gemeinde saniert den zweiten Abschnitt der Weidachstraße auf einer Länge von 350 Metern zwischen Westernach im Norden und der Einmündung der Neugartenstraße im Süden. Neben der Erneuerung der maroden Asphaltdecke werden unter anderem Kanäle ausgetauscht und ein zwei Meter breiter Gehweg auf der Ostseite der Fahrbahn angelegt. Die Gemeinde hatte den Auftrag für beide Bauabschnitte für gut 970 000 Euro vergeben. Der erste Teil zwischen Prienbrücke an der Gemeindegrenze und Westernach war schon 2020 saniert worden. Ziel ist es, die wichtige Verbindungsstraße nach Rimsting und ans Chiemsee-Nordufer bis zum 31. Mai wieder freigeben zu können. So lange müssen Autofahrer über die Staatsstraße und durch Rimsting ausweichen. db

Kommentare