Acht Räte des Gemeinderats Reit im Winkl verabschiedet

Reit im Winkl –. Acht Gemeinderäte aus Reit im Winkl verabschiedete Bürgermeister Josef Heigenhauser (Freie Wähler) in der letzten Sitzung des Rates.

Sie waren bis zu 18 Jahre in ihrem Amt und hatten allesamt nicht mehr für eine weitere Periode kandidiert. Auch für den Bürgermeister war es nach zwölf Jahren Amtszeit seine letzte Sitzung.

Von 2008 bis 2020 war Uschi Grünbacher (Freie Wähler) Mitglied des Gemeinderats. In all diesen zwölf Jahren gehörte sie dem Tourismus- und dem Finanzausschuss an.

Wolfgang Hechtl (Freie Wähler) war seit 2002 Gemeinderat. Ab diesem Zeitpunkt bis 2014 war er Mitglied des Finanzausschusses und ab 2008 dessen Vorsitzender. Von 2014 bis 2020 gehörte er dem Tourismusausschuss an. Zusätzlich war er von 2008 bis 2014 einer von drei weiteren Stellvertretern der Bürgermeister.

Ebenfalls auf 18 Jahre Mitgliedschaft im Reit im Winkler Gemeinderat brachte es Andreas Heigenhauser (CSU). Er gehörte in dieser Zeit dem Bau- und Umweltausschuss an, von 2014 bis 2020 war er auch Mitglied des Tourismusausschusses. Von 2008 bis 2020 hatte er zusätzlich die Leitung des Referats für den Gemeindewald inne. Von 2008 bis 2019 übte Heigenhauser das Amt des Zweiten Bürgermeisters aus.

Alois Hipper (Freie Wähler) war von 1996 bis 2008 und von 2014 bis 2020 Mitglied des Reit im Winkler Gemeinderates. In diesen 18 Jahren gehörte er dem Bau- und Umweltausschuss an, von 1996 bis 2002 zusätzlich dem Tourismusausschuss, von 2002 bis 2008 und von 2014 bis dem Finanzausschuss. Von 2014 bis 2020 war er Mitglied des Sozial- und Kulturausschusses.

Von 2008 bis 2020 war Lorenz Höflinger (CSU) Gemeinderatsmitglied. In dieser Zeit gehörte er auch dem Bau- und Umweltausschuss an, und von 2014 bis 2020 war er Mitglied des Finanzausschusses und des Sozial- und Kulturausschusses.

Andreas Mühlberger (Freie Wähler) war seit 2008 Mitglied des Gemeinderats. In diesen zwölf Jahren übte er das wichtige Amt des Loipenbeauftragten aus und hat sich laut Bürgermeister Heigenhauser „hier in besonderer Weise für den Erfolg im Wintersport verdient gemacht“. Von 2014 bis 2020 gehörte er dem Tourismusausschuss an.

Ebenfalls von 2008 bis 2020 war Silvia Schmuck (CSU) Mitglied des Gemeinderats. In diesen zwölf Jahren gehörte sie dem Tourismusausschuss und dem Finanzausschuss an. Von 2014 bis 2020 war sie zusätzlich Mitglied des Sozial- und Kulturausschusses.

Gemeinderat von 2002 bis 2020 war Rudi Wolfenstetter (Freie Wähler). In diesen 18 Jahren gehörte er dem Bau- und Umweltausschuss an, von 2002 bis 2008 war er zusätzlich Mitglied des Ausschusses für Kultur, Sport, Jugend und Senioren.

„Dem Zweiten Bürgermeister Matthias Schlechter und dem Dritten Bürgermeister Max Weiß und allen Gemeinderätinnen und Gemeinderäten noch mal ein herzliches Vergelt’s Gott für die Unterstützung, Mithilfe und Solidarität“, sagte Bürgermeister Josef Heigenhauser (Freie Wähler). Als Zeichen der Anerkennung überreichte er an jeden Gemeinderat ein Geschenk und an die ausscheidenden Gemeinderäte zusätzlich eine Urkunde. sh

Kommentare