Achental Tourismus unter neuer Führung

Die neue Besetzung beim Achental-Tourismus (von links): Elisabeth Keihl, Franziska Pfennig, Thomas Ager, Sophie Danzl, Jessica Landler-Zirngibl, Sepp Hell. Vorne: Maria Egerter, Julia Bauer, Diana David.
+
Die neue Besetzung beim Achental-Tourismus (von links): Elisabeth Keihl, Franziska Pfennig, Thomas Ager, Sophie Danzl, Jessica Landler-Zirngibl, Sepp Hell. Vorne: Maria Egerter, Julia Bauer, Diana David.

Unterwössen –. Nach dem Ausscheiden des bisherigen Vorsitzenden Peter Linsenmann übernimmt die erfahrene Interims-Managerin Elisabeth Keihl die Aufgaben der Geschäftsführung beim Achental Tourismus; zunächst für ein Jahr.

Ziel ist es, die Qualität der Dienstleistungen zu sichern und die positive Entwicklung des Unternehmens weiter vo ranzutreiben.

Keihl wohnt seit acht Jahren in Schleching und hat nach eigener Aussage in dieser Zeit das Achental lieben gelernt. Sie ist freiberufliche Beraterin mit den Schwerpunkten „Digital Consulting, Marketing und Sales“. In ihrer beruflichen Laufbahn hat sie bereits mehrere, auch größere Unternehmen aus dem Bereich Reisen und Tourismus erfolgreich betreut.

„Die Corona-Krise hat gerade für die Tourismus-Branche große Herausforderungen gebracht“, weiß sie. Beim Achental Tourismus, dem gemeinsamen Kommunalunternehmen der Gemeinden Marquartstein, Schleching, Staudach-Egerndach sowie Oberwössen und Unterwössen, sorgte im April das Ausscheiden des bisherigen Vorsitzenden für zusätzliche Belastungen. Marquartsteins Bürgermeister Andreas Scheck übernahm als Vorsitzender des Verwaltungsrates die Aufgaben kommissarisch. Für die langfristige Neubesetzung dieser geschäftsführenden Personalie will sich der Achental Tourismus angesichts der nicht absehbaren Pandemie-Entwicklungen ausreichend Zeit nehmen.

Kommentare