Abschied in der Alpensegelflugschule Unterwössen

Der DASSU-Vorsitzende Ludwig Entfellner (von links) und der geschäftsführende Vorsitzende Thomas Ager bedankten sich bei Jörg Stadter mit Geschenkkorb und Blumen.
+
Der DASSU-Vorsitzende Ludwig Entfellner (von links) und der geschäftsführende Vorsitzende Thomas Ager bedankten sich bei Jörg Stadter mit Geschenkkorb und Blumen.

Die DASSU, die Deutsche Alpensegelflugschule Unterwössen, hat jetzt ihren langjährigen geschäftsführenden Vorsitzenden Jörg Stadter verabschiedet, der Anfang 2019 auf eigenen Wunsch von seinem Amt zurückgetreten war.

Unterwössen – Jörg Stadter war nach nach vielen Jahren aus der Geschäftsführung der Deutschen Alpensegelflugschule Unterwössen zurückgetreten. In der Jahresversammlung fasste sein Nachfolger Thomas Ager die Leistungen Stadters zusammen: Er sei viele Jahre im Vereinsvorstand und seit 2014 geschäftsführender Vorsitzender gewesen sowie 15 Jahre Geschäftsführer der DASSU-Anlagen-GmbH.

Wie Bürgermeister Ludwig Entfellner, zugleich Vorsitzender der DASSU, beschrieb, gehört die Familie Stadter seit Jahrzehnten zum festen Bestandteil des Vereins.

Jörg Stadter habe die Tradition fortgesetzt und sich mit hervorragenden Leistungen, Fleiß und Korrektheit um den Verein und den Segelflug in Unterwössenverdient gemacht.

Entfellner würdigte dessen Einsatz: „Jörg, du bist ja noch jung, vielleicht kommt die Gelegenheit wieder, dabei zu sein. Andererseits, wenn es genug ist, ist es genug. Wir respektieren deine Entscheidung und danken dir herzlich.“

Stadter selbst lobte die Zusammenarbeit. „Wir haben gemeinsam viel erreicht.“ Entfellner und seinem Nachfolger Ager wünscht er für die weitere Arbeit „viel Glück und alles Gute“. lfl

Kommentare