Ablagen aus der Lebenshilfe-Werkstatt

Beim Bau des neuen Seebrucker Rathauses lag nicht nur bei der Gesamtkonstruktion des Gebäudes das Augenmerk auf Nachhaltigkeit.

Auch die Büroeinrichtungen wurden auf die Bedürfnisse der Abteilungen abgestimmt und optimiert. Abgerundet wird dieses Konzept mit einheitlichen Holz-Dokumentenablagen. Franz Lohmayer (rechts) von den Lebenshilfewerkstätten Traunreut und der Bauamtsleiter der Gemeinde Seeon-Seebruck, Josef Heiß (links), haben die Dokumentenablagen entworfen, die von den LebenshilfeWerkstätten gefertigt wurden. re

Kommentare