Abgeordnete Gisela Sengl spendet Apfelbaum für Jugendhilfeeinrichtung in Oberwössen

Zum „Tag der Umwelt“ spendete Landtagsabgeordnete Gisela Sengl (links) der Inobhutnahmestelle Litzelau in Oberwössen (rechts im Bild Initiatorin und Leiterin Ulrike Duda) einen Apfelbaum – und kam selbst zum Einpflanzen vorbei.

„Dass Streuobstbestände künftig erst ab einer Stammhöhe von 1,80 Metern anstatt 1,60 Metern geschützt sein sollen, zeigt, wie die Söder-Regierung in Sachen Umweltschutz wirklich tickt“, so Sengl. „Jeder Baum ist wichtig – dieser hier soll ein Zeichen setzen.“ In Litzelau können Kinder und Jugendliche in einer Notsituation vorläufig durch das Jugendamt untergebracht werden. „In der Jugendsozialhilfe wird großartige Arbeit geleistet, die in solchen Zeiten nicht genug gewürdigt werden kann“, so Sengl. Beisser

Kommentare