70000 Euro für Toilettensanierung an der Grundschule

Breitbrunn – Ursprünglich sollten während der Sommerferien die Vorbereitungen für eine Digitalisierung der Grundschule Breitbrunn-Gstadt vorgenommen werden.

Der beauftragten Elektrofirma sei dies zeitlich aber nicht möglich, so Gemeinschaftsvorsitzender Anton Baumgartner in der jüngsten Sitzung der Verwaltungsgemeinschaft Breitbrunn. Er schlug stattdessen vor, während der Ferien die schon längere Zeit aufgeschobene Toilettensanierung im Obergeschoss des Schulhauses vorzunehmen. Die VG-Räte stimmten einstimmig dafür. Baumgartner gab bekannt, dass nach den ersten Planungen sich die Sanierungskosten auf rund 70 000 Euro belaufen würden. Es seien Arbeiten in den Gewerken Baumeister, Trennwände, Trockenbau, Sanitär, Elektro, Fliesen und Maler notwendig, so der Vorsitzende. Die Verwaltung wurde mit der Erstellung einer Kostenschätzung beauftragt. Die Vergabe der Arbeiten erfolgte im nichtöffentlichen Teil der Sitzung. th

Kommentare