570 Euro Zuschuss für jeden Musikschüler

  • Tanja Weichold
    vonTanja Weichold
    schließen

Bernau – Einstimmig sprach sich der Gemeinderat Bernau in seiner jüngsten Sitzung für die Zuschüsse der Musikschule Grassau im laufenden Jahr aus.

Konkret ging es um einen Vorschuss für die Betriebsmittel in Höhe von rund 87 000 Euro, die heuer in drei Abschlagszahlung überwiesen werden.

Bürgermeisterin Irene Biebl-Daiber (CSU) verwies zudem darauf, dass ein ungedeckter Bedarf für die Gemeinde Bernau aus dem vergangenen Jahr in Höhe von rund 1500 Euro nachzuzahlen ist. Derzeit besuchten 153 Bernauer die Musikschule Grassau.

Diese unterhält in Bernau im „Haus der Musik“ im ehemaligen Feuerwehrhaus die größte von insgesamt sechs Zweigstellen im Chiemgau.

Die Bürgermeisterin erklärte weiter, dass die Eltern der Schüler in etwa den gleichen Beitrag als Unterrichtsgeld aufbringen, wie die Gemeinde für sie übernimmt. Auf eine Nachfrage von Severin Ohlert (Grüne) erklärte sie, dass der Betrag der Nachzahlungen auf dem Niveau der Vorjahre liege. Dies sei nicht coronabedingt.

Kulturreferentin Michaela Leidel (BL) sagte: „Ich finde es toll, dass die Gemeinde sich jedes Jahr entschließt, diese Ausgaben zu tätigen, weil sich sonst viele Eltern den Unterricht nicht leisten könnten. Das ist gut angelegtes Geld.“ tw

Kommentare